Posts by 13RF1478

    Guten Tag!
    Zur Zeit spiele ich noch mit dem RTL-SDR an einer Zimmerantenne rum,
    was mit natürlich einen hohen Störteppich einbringt.


    Das Zimmer ist unter dem Dach, daher würden minimum 5m Kabel ausreichen,
    um auf den Dachboden oder das Dach zu kommen. Ich glaube, Verluste im
    Antennenkabel kann man bei max. 10 m auch bei VHF/UHF vernachlässigen?


    Ich habe schon viel gelesen, aber je mehr man liest, umso mehr unterschiedliche Meinungen...
    Deshalb wollte ich mal wissen, wie so Eure Erfahrungen sind,
    um gute Empfangsergebnisse zu bekommen und welche Optionen ihr empfehlt.
    Mein Interesse liegt hauptsächlich im VHF/UHF-Bereich.


    1. Aufbau
    1.1. Fünf Meter USB-Kabel mit Verstärker auf den Dachboden -> SDR-Stick -> Antenne
    + SDR-Stick ist entfernt vom Störnebel
    + Über einen USB-Hub könnten mehrere SDR-Stick angeschlossen werden
    + Es muss nur ein Kabel verlegt werden


    - Quellen behaupten, langes USB-Kabel würde die Störstrahlung vom Computer noch verstärken,
    weil es als Antenne wirkt.
    - Ich habe gelesen, es wären Manipulationen am USB-Kabel erforderlich.
    Irgendwas mit Entkoppelungskondensatoren einlöten usw. Das wäre mir zu umständlich


    1.2. SDR-Stick direkt am Computer, weiter mit Antennenkabel
    - für jede Antenne müsste ein neues Kabel verlegt werden


    1.3. Raspberry Pi nahe an die Antennen und mit Netzwerkkabel an Computer anbinden.
    Ich habe keine Erfahrung mit dem Raspi, würde mich aber darin einarbeiten,
    jedoch sehe ich noch nicht ganz die Vorteile. Ich bin nicht interessiert,
    das SDR im Web verfügbar zu machen. Es geht mir nur um die Anbindung an 1 Rechner
    und die Möglichkeit, später mehrere SDR-Sticks / Antennen daran zu betreiben.
    - Raspi stört auch den Empfang


    2. Mantelwellenfilter/-sperre
    Gemeint ist ein Ringkern, der mit Kabel bewickelt wird.


    2.1. Wo wird der Ringkern angebracht?
    Nahe am Computer, würde mir logisch erscheinen, weil die Wellen, die vom Computer ausgehen geblockt werden.
    Oder doch an der Antenne?


    2.2. Aus welchem Material sollte der Ringkern sein?
    Fa. Amidon bietet Ringkerne in 20(!) verschiedenen Materialien an.
    Dazu gibt es Frequenzangaben, die sich mir nicht ganz erschließen.
    Um mit Koaxialkabel oder USB-Kabel zu bewickeln, müßte der Ringkern
    vermutlich bis zu 5 cm groß sein. Die gibt es bei Reichelt nur mit 30 und 50 MHz.
    Frequenzen, die ich bevorzugt empfangen möchte, sind aber über 100 MHz.


    Vielen Dank.

    Als Neueinsteiger beim SDR-Empfang ist man erstmal überwältigt, von der Fülle an Signalen, die es zu empfangen gibt und man möchte gerne mehr darüber wissen.
    Natürlich gibt es Signal-Wikis, wo man das nachschauen kann, aber darin sind viele "Exoten" die für den Normalhörer erstmal uninteressant sind und daher ist die Suche recht zeitaufwändig.
    Um einen Überblick zu bekommen, werde ich hier ein paar Screenshots posten, von Signalen die ich ca. 70 km westlich von Köln besonders stark empfange
    und hoffe, jemand kann mir einen Tipp geben, um was es sich bei diesen Signalen handelt, welche davon man evtl. dekodieren könnte usw...


    Bei diesem ersten Screenshot fällt mir auf, dass die Signale ca. alle 30 Sekunden gleichzeitig ihr Erscheinungsbild ändern, sie müssten also von der gleichen Quelle stammen!?
    Wer weiß mehr darüber?

    Files

    • 466000.jpg

      (238.26 kB, downloaded 24 times, last: )

    Ich habe mir eine Doppelquad aus 11,5mm breiten Aluminiumstangen aus dem Baumarkt (ca. 1,50 € /m) gebaut.
    Kantenlänge 50cm - mit Schrauben also ca. 10 € - und sie ist der Teleskopantenne (50cm) als Zimmerantenne weit überlegen!


    Irgendwo hat ein Funker geschrieben, sie könnte (mit den richtigen Abmessungen) sogar im Dreiband-Betrieb verwendet werden,
    denn 23cm x 3 = 70 cm x 3 = 2m - aber ich will ja nicht damit senden.


    Weil ich einen starken Rundfunksender in der Nähe habe, ist sie mit der schmalen Seite dort hin gedreht und die Überschläge sind jetzt auch erträglicher, aber ich vermute im Zimmer ist die Richtwirkung sowieso nicht so ausgeprägt.
    Vielleicht baue ich später noch einen Reflektor dazu...

    Vor 30 Jahren war ich mal CB-Funker, Piratensendermoderator und SWL.
    Nachdem ich alle die schönen alten Radios in der Familie,
    mit dem "Magischen Auge" zerlegt hatte, habe ich mir auf dem
    Amateurflohmarkt in Bergheim einen Kenwood R-1000 für 600 Mark
    gekauft. Die älteren Herren haben ganz schön ungläubig geguckt,
    dass da so ein junger Typ mit einem ollen Käfer angefahren kommt
    und so ein Gerät kauft.


    Nachdem meine Lieblingsfunke mal von der Polizei beschlagnahmt
    wurde, sie guckte im Käfer aus dem Handschuhfach,
    war es mir zu langweilig mit der Funkerei.
    Später habe ich mich überwiegend mit Computer und Internet befasst,
    seit der Umstellung von BTX auf Internet bin ich online.


    Nun hat ein alter Freund mich bequatscht, nochmal auf Funk
    zu kommen und ich bin auf PMR446 und Freenet im Raum Aachen QRV.


    Weil ich mich für Krisenvorsorge und Survival interessiere,
    möchte ich (ähnlich wie die Amateure) eine Notfunk-Organisation
    im PMR446 entwickeln. In Südeuropa und Frankreich ist man da
    schon sehr aktiv.


    Neuerdings bin ich mit dem SDR-Blog-Stick und einer Doppelquad
    aus Aluleisten, die ich mir an die Wand genagelt habe,
    auf Wellenjagd. Dazu kommt mir dieses Forum sehr informativ vor
    und ich werde erstmal im VHF/UHF Bereich mitlesen.


    Vielen Dank!
    73 & 55

    Es hilft auch, die META-Tags im Header der Seite mal vernünftig auszufüllen.
    Also ein aussagekräftiger Seitentitel, und eine ausführliche Beschreibung.
    Das sind nämlich die Dinge, die in den Suchergebnissen angezeigt werden.
    Und bei Euch steht dort nur "Signals Intelligence, SIGINT, Funkempfang, HF/DF,..."
    Die Keywords sind nicht mehr so sehr wichtig, weil damit viel Unfug getrieben wird,
    aber ausfüllen könnte man sie trotzdem mit den wichtigsten Begriffen, die auf der Startseite zu sehen sind
    z.B.
    "VHF, UHF, SHF, Empfangstipps, Datenübertragung, Datenfunk, Logs,
    Stationen, Analyzer, Decoder, Satelliten, Raumfahrt,
    ISS INMARSAT, ADS-B, Mode-S, hamradio, Spionage,
    BND, Bundeswehr, Bundesnachrichtendienst, Geheimdienst,
    Antennenanlage, Sendeanlage, Überwachungstechnik,
    Überwachungskameras, Miniwanzen, Spionageshops,
    RTL-SDR, DVB-T, "
    Aber bitte die Längenbeschränkungen beachten.
    Ausserdem anmelden bei Google Webmaster-Tools, wie schon erwähnt
    und das Gleiche gibt es auch bei Bing.