Posts by Gode_RE


    Ja, Funkamateure könnten das. Aber warum sollten sie das tun? Warum sollten sie ihre teure Technik, ihr Knowhow und ihre Zeit der Allgemeinheit zur Verfügung stellen und im Notfall Funkhilfe leisten, wenn sie dafür verlacht werden und das in Wirklichkeit doch niemand will...


    Die Hilfsdienste wollen das nicht, die Behörden wollen das nicht, und die Fernmeldeanbieter wollen das auch nicht ... obwohl ziemlich regelmäßig bei Großschadenslagen (siehe Loveparade) alles ausfällt und schwere Folgen daraus entstehen. Funkamateuren wird grundsätzlich nicht die Kompetenz zubemessen, dann helfend einspringen zu können, wenn die eigene Kompetenz mal wieder beharrlich überschätzt worden ist und Tote zu beklagen sind.


    Funkamateure können bei einem weltweiten Ausfall des Internets über ein Parallelnetz (Hamnet) den Emailverkehr aufrecht erhalten, über KW und UKW-Bänder Sprechfunk, Datenverbindungen und Livebilder zur Verfügung stellen, Relaisfunkstellen aufbauen, tagelange autarke Leitstellen an jeden Ort der Welt realisieren und ein ebenso weltweit funktionierendes Ortungssystem (APRS) anbieten.


    Ich bin Funkamateur, und verfüge über all das in Professionalität der Ausstattung, hinter der die Katastrophen-, Rettungs- und Sicherheitseinrichtungen weit zurückbleiben. Ich wüsste aber keinen Grund, warum ich das zur Verfügung stellen soll, nachdem ich 40 Jahre die Erfahrung gemacht habe, dass das wirklich niemand will... ich weiss, dass es vereinzelt (!) gegenteilige Erfahrungen gibt. Das sind aber absolute Einzelfälle. Im Großen und Ganzen wird dieses Angebot des Amateurfunkdienstes rundweg abgelehnt und verlacht. Also, warum also sich engagieren...