Posts by apm420

    Danke für den Hinweis @derthom. Werde mir das Liveimage gleich mal ansehen. Ich habe in meinem Umfeld natürlich viele verschlüsselte Tetra`s und zwei unverschlüsselte. Allerdings war auf diesen beiden bisher NIE Traffic. Also wirklich nie. Evtl kann ich denen damit etwas entlocken.

    Hallo,


    @ShortieWave Danke für den Hinweis, habe in meinem Threadtitel noch SDRplay hinzugegfügt.


    @DL2ZBK ich bin wirklich gespannt was du über den Airspy berichten kannst und ob sich evtl. ein Umstieg lohnt. Mir wäre es eben wichtig ohne viele weitere Experimente das Teil möglichst störungsfrei nutzen zu können.


    Was mir allgemein in der SDR-Welt auffällt: Der Fokus scheint, sowohl bei den Geräten als auch bei der Software, stark auf Kw zu liegen. Es gibt massenweise Deocder und co für die ganzen Modes auf der Kw aber ausser DSD tut sich wenig im Bereich über 30 Mhz. Zumindest ist dies mein Eindruck. Oder habe ich einiges Übersehen?


    Gruß Tim

    Guten morgen zusammen,


    da muss man sich mal eine Zeit mit anderen Dingen beschäftigen und hier gibt es Infos ohne Ende. :thumbup:


    Vielen Dank für eure Antworten.


    Kennt jemand eine Seite die so einen Notch-Filter auch nach Deutschland liefert?


    Ich habe testweise einfach mal ein T-Stück mit etwas Koax (ca 60 cm meine ich mich zu erinnern) angeschlossen, eine Veränderung konnte ich leider nicht feststellen. Das ganze war aber auch nicht "Hochwissenschaftlich" sondern eher "Pi mal Daumen".


    Das Thema Abschirmung muss ich mir mal etwas genauer ansehen.


    @DL2ZBK hast du das Gerät einfach in Alufolie gewickelt, so dass die Folie auch Kontakt zur SMA-Buchse hat? Oder sollte ich diese vorher mit etwas Klebeband, Schrumpfschlauch o.ä. von der Folie trennen?


    Die Störungen die durch Netzwerkkabel verursacht werden sind teilweise wirklich heftig. Der Bereich um 144Mhz wurde bei mir meistens unbrauchbar.


    Ich habe auch schon überlegt ob ich mal einen Airspy testen sollte. Irgendwie fehlt mir Momentan aber etwas die Zeit um ausführlich "rumzuspielen". Falls jemand so ein Teil hat oder mal in die Finger bekommt, könnt ihr gerne mal berichten wie es da mit Störungen und co aussieht.



    Ich werde mir jetzt mal etwas Alufolie holen. Bestimmt finde ich in Frauchens Reich auch noch eine Blechdose oder so.


    Ich wünsch euch eine schöne Woche.


    Tim

    Hallo zusammen,


    dann will ich euch mal wieder mit Fragen löchern. :rolleyes:


    Wie der Titel schon sagt, soll es diesmal darum gehen das beste aus dem Setup heruszuholen.
    Was schon steht:


    eine Discone auf dem Dach
    disconej.JPG


    und der Empfänger (SDRPlay).
    sdrplayj.JPG


    Mir ist bewusst, dass ich bei diesen beiden Sachen wohl das meiste erreichen könnte aber die Teile stehen nunmal hier und sollen auch verwendet werden. Der Rest darf schon auch ein paar € kosten, solange es etwas bringt.


    Verbunden sind der SDR und die Antenne mit dem vom Hersteller bereits montierten BNC-Kabel. Vermutlich lässt sich hier einiges herausholen, Kabel kann gerne ein neuies her.(welches?)


    Vom Empfänger zum PC geht ein geschirmtes USB-Kabel mit 7 Klappferriten (5 an der PC-Seite, 2 an der SDR-Seite).


    Was ich bereits gemacht habe:
    Klappferrite an allen Kabeln die in den PC gehen.
    Auf Netzwerkkabel verzichtet. Obwohl ich extra neue, geschrimte gekauft habe waren die Störungen Wahnsinn. Seit ich nurnoch W-Lan nutze ist es deutlich besser.


    Was noch interessant sein könnte:


    Der Empfänger hat eine SMA-Buchse, momentan arbeite ich eben mit einem Adapter BNC auf SMA.
    Ich nutze bisher weder einen LNA, noch einen Antennentuner o.ä. Der SDR hat wohl einen kleinen LNA eingebaut, keine Ahnung wie gut oder schlecht er ist.
    Da der SDR von 0,1 - 2000MHz geht, würde ich gerne eine Mini Whip o.ä. zusätzlich anschliessen. Hierfür bräuchte ich, zusätzlich zur Einspeisweiche, dann vermutlich einen Diplexer? Nur welchen?


    Meine noch bestehenden Probleme:


    Massive Störungen durch Radiosender in allen Bereichen
    ebenso massive Störungen durch Tetra-Sender
    auch enorme Störungen durch Pocsag Signale.


    Ich war auch schon auf der Suche nach Bandstopfiltern, aber habe bisher nicht wirklich einen Shop gefunden. Könnt ihr mir hier helfen? Wo bekomme ich die und kann ich sie einfach in Reihe setzen? Müssten dann ja 3 Stück sein? Oder habe ich dann wieder große Verluste / andere Störungen?


    Ja das soll es dann erstmal gewesen sein. :)


    Ich freue mich auf eure Tipps und sage schon mal vielen Dank.


    Sonnigen Gruß aus Franken


    Tim

    Guten morgen zusammen,


    erstmal vielen Dank für eure Antworten.


    @DO2ESB vielen Dank auch dafür. Werde mich, wenn es die Zeit mal wieder zulässt, etwas näher damit beschäfftigen. Kannst du einen bestimmten Decoder empfehlen? Ich habe bereits MultiPSK, Sorcerer und co aber so richtig warm werde ich damit nicht. Evtl sollte ich hierzu mal einen eigenen Thread erstellen.



    Zum Thema SDR-Console kann ich folgendes sagen:


    Mir ist es bereits vor ein paar Jahren, mit meinem ersten Stick, aufgefallen dass es wohl unterschiede im Empfang der verschiedenen Programme gibt. Ob hierbei tatsächlich der "Empfang" anders ist, oder nur die darstellung im Wasserfall kann ich allerdings nichts sagen.


    Ich war damals schon etwas am Buzzer interessiert. Mit meinem (zugegebenermaßen auch schlechten) Setup habe ich mit SDR# weder etwas geshen noch gehört. Natürlich habe ich verschiedene EInstellungen, Gain,... versucht, jedoch ohne Erfolg. Nichts zu sehen und nichts zu hören.


    Mit HDSDR konnte ich damals jedoch, zumindest hin und wieder, den Buzzer erahnen. Sowohl im Ohr als auch im Wasserfall.


    Mit dem SDRPLAY habe ich die Konsole mal für 30 min ausprobiert. Auch hier gefühlt besserer "Empfang", nur eben kein IQ Output (für manche Decoder nötig). Auch das gleiche Erlebnis mit dem Buzzer. In SDR# nichts, in SDR-Console schon. Aber wie ihr ja in einem Beitrag weiter oben sehen könnt, kann ich ihn nun auch in SDR# sehen und hören. Geholfen hat die etwas bessere Antenne, Klappferrite und feinere Einstellungen in SDR#.


    Generell gefällt mir (leider?) SDR# am besten. Da geht es mir wie DL2ZBK. Mit SDR# habe ich begonnen, schon unzählige Stunden verbracht und ich weiß wo ich dort was und wie einstelle. Zumindest fühle ich mich so. :)


    Wenn man den Meinungen der User im Netz glauben darf, wird der Trend wohl etwas weg von SDR# und hin zu SDR-Console gehen. Evtl sollte ich mich nochmal näher mit der Console beschäftigen, bestimmt bietet sie alles was ich brauche, ich finde es nur nicht. Auch hierzu wäre evlt. mal ein eigener Thread sinnvoll.


    Was mir heute noch aufgefallen ist: Mein Netzwerkkabel macht mir unglaubliche Störungen. Das war mit dem Stick, zumindest gefühlt, nicht so stark. Ich dachte immer WLAN macht Störungen aber bei mir ist es umgekehrt. Und das selbst mit einem doppelt geschirmten Kabel. Allerdings reicht es schon das Kabel aus dem Rechner zu ziehen. Was nach meinem Verständnis dann eher auf die Netzwerkkarte im neuen Rechner zurückzuführen ist.


    Was meint ihr?


    Gruß


    Tim

    Quote

    Danke für die Bilder, ich glaub, du hast gerade den "Ich will auch einen SDRplay"-Virus bei mir gepflanzt


    Kein Problem, gerne. Ich war einfach so erstaunt wie viel ich schon mit meiner, sicher "unpassenden", kleinen Antenne empfangen kann. Ich glaube ich habe gestern Abend sogar meinen Ersten Zahlensender oder so gehört. Zumindest hat jemand lauter einzelne Buchstaben durchgegeben, dann 1x Repeat und Ende.


    Mit einer "richtigen" geht da sicher noch einiges mehr.


    Nachdem ich mich nun ein paar Tage mit dem Teil beschäftigt habe, muss ich schon sagen, dass es ein deutschlicher Schritt nach oben war, im Vergleich zum R80T2.


    Auf KW fehlt mir eig die komplette Erfahrung, weswegen es für mich etwas schwieriger ist den Einstieg zu finden. Gerade die digitalen Modes interessieren mich.


    Hat da jemand einen Tipp für mich wo ich am besten beginne?


    Gruß Tim


    zweiter_eindruck_1.PNG

    Guten Morgen,


    wie erwartet kam das Gerät und die Antenne schon am Samstag an. Hier mal ein Lob an den DARC-Verlag und auch an Voelkner. Donnerstag Abend bestellt, Samstag Vormittag bei mir. :thumbsup:


    Natürlich musste ich dann gleich mal etwas rumspielen. Vorher habe ich jedoch erstmal das Kabelgewirr, welches sich so angesammelt hat, etwas bereinigt.


    Als nächstes habe ich dann die Antenne zusammengefummelt. Hier hat leider ein Strahler gefehlt, ich habe dann einfach einen (sogar größeren) von meiner DIscone genommen.



    Bis jetzt habe ich mir mit meinen kleinen Antenne ein paar Winkel mit Draht zusammengebunden und die dann aus dem Dachfenster unter die Ziegel gesteckt. SIeht dann so aus:


    Atenne_Alt.jpg


    Hier sieht man einmal die Konstruktion für die neue Antenne:


    Antenne_neu_groß.jpg


    Und hier mal etwas mehr von der Antenne:


    Antenne_neu_klein.jpg


    Die Antenne ist etwas besser als die alte, zufrieden bin ich damit aber noch nicht. Hierfür werde ich aber gleich nochmal einen eigenen Beitrag eröffnen.


    Hier mal noch ein Foto des SDRPlay


    SDR.jpg.



    Was kann ich nun zu dem Gerät sagen?


    Mein erster Eindruck war WOW. Bisher hatte ich eben nur einige Sticks mit upconvertern, selbstgebauten Gehäusen & Co. War immer ein gebasten und gefummel. Da war dieses Gerät natürlich ein großer Unterschied. EIn Teil, gut verarbeitet, mit nur zwei Anschlüssen.


    Also alles nach Anleitung installiert und angeschlossen. Dies läuft, mithilfe der Internetseite, wirklich sehr leicht und ohne Probleme.


    Bisher nutzte ich SDR# in der neuesten Version. Also gestartet und ich war beeindruckt. Man erkennt schon den Unterschied zu einem einfachen Stick. Alllerdings, und das hat meine Freude leider etwas gedämpft, sind doch relativ viele Störungen zu sehen. DIes war mit meinem R820T2 nicht so extrem.


    Als ich dann ca bei 250 Mhz Tetra-Signale und haufenweise Störungen entdeckt habe war, ich doch etwas enttäuscht. Das konnten meine Sticks besser.
    SDRsharp.jpg
    Im Internet habe ich dann den Tipp gefunden von Zero IF auf Low IF umzustellen. Dies brachte schon eine deutliche Besserung bei den Tetrasignalen. Wobei mir allerdings der Sinn dieser Funktion ansolut nicht klar ist. Eigentlich bin ich mit den kompletten EInstellungen des Gerätes bisher überfordert. Hier macht sich wohl meine nicht vorhandenen Amateurfunkerfahrung bemerkbar. Also mir ist leider nicht klar was die einzelnen Regler wirklich bedeuten /machen. Bisher spiele ich einfach rum und versuche das ganze nach dem Auge / Wasserfall einzustellen. Dies klappt eigentlich auch ganz gut aber ich würde mich besser fühlen wenn ich wüsste was ich da mache. Also nochmal, kann hier jemand für Aufklärung soren? Schön wären auch ein paar Tipps wie ich am besten vorgehe um Gain & co richtig einzustellen. Vielen Dank schonmal.


    Auf Kurzwelle geht das Gerät natürlich auch besser als vorher mit Upconverter. Den Buzzer kann ich jetzt auch hören bzw sehen. :thumbsup: Was mir hierzu auch aufgefallen ist: Währen der Buzzer in SDR# kaum zu sehen ist, war er in SDRConsole deutlich zu sehen. Allgemein macht SDR-Console (hab ich erst jetzt mit dem SDRplay das este mal getestet) einen besseren Eindruck. Allerdings habe ich dort bisher noch noch nicht die möglichkeit eines IQ /Raw-outputs gefunden so wie in SDR#.


    Unterm Strich kann ich sagen: Das Gerät ist wohl immer nur so gut wie sein Bediener. Ich werde mal versuchen mich durch die ganzen EInstellungen zu arbeiten. In einem anderen Beitrag versuche ich noch die Störungen zu minimieren und den Empfang zu verbessern. Mal sehen was aus dem Teil noch rauszuholen ist.


    Soweit mal bis hierhin. Sobald es etwas neues gibt schreibe ich es hier rein.



    Gruß Tim

    Hallo,


    ich habe mich nun für den SDRPlay entschieden. Er wurde heute auch schon vom DARC versandt und sollte dann wohl morgen ankommen.
    Für meine Anforderungen bieter mir dieses Teil vermutlich das beste zu diesem Preis.
    Ich würde mich natürlich über alles an Infos, Tipps und Erfahrungen von den Bestizern freuen.


    Nun stellt sich mir jedoch nocht die eine oder andere Frage:


    Der SDRPlay hat nur einen SMA-Eingang. Was kann ich tun um eine Antenne für KW und eine für die Bereiche weiter oben gleichzeitig anzuschliessen. EIn einfaches Koax T-Stück wird es vermutlich nicht tun?!


    Wie kann ich (von mir selbst verursachte?) Störungen verringern? Ich nutze bisher eine kleine selbstgebaute Antenne auf dem Dach, diese wird die Tage ersetzt durch eine kleine 60 cm Scannerantenne bis ich weiss in welche Bereiche es zukünftig gehen soll. Bei dieser wird mir netterweise ein 4m BNC-Kabel mitgeliefert. Ich habe mir überlegt dieses evtl durch ein Aircell (5?) Kabel zu ersetzen. Darauf würde ich ein paar Klappferrite setzen.


    Als Verbindungskabel wird ein normales 1,5m USB-Kabel genommen, ebenfalls mit 3 Klappferriten an der PC-Seite.


    Für den KW-bereich wollte ich eine Mini Whip einsetzen. Welche genau und von welchem Händler steht noch nicht fest.


    Das Gerät kommt ja in einer Platikbox daher. Sollte ich es noch irgendwie weiter "einpacken"?


    Was könnte ich noch tun, bzw habe ich hier schon einen Fehler?



    Vielen Dank für eure Hilfe und ein schönes Wochehende.


    Gruß Tim

    Hallo auch von mir aus Unterfranken :)


    Bei dem Thema Sat geht es mir wie DL2ZBK, bisher habe ich mich nicht wirklich damit befast aber ich finde das sehr spannend. Dort gibt es sicher viel interessantere Dinge zu entdecken.


    Viele Grüße
    Tim

    Hallo zusammen,


    im Moment besitze ich einen E4000 Stick und einen R820T2 sowie einen Ham it Up Converter v1.2


    Es macht Spaß damit rumzuspielen, aber langsam nerven mich die viele Störungen durch stärkere Sender, das viele Rauschen und allgemein viele Störungen, durch was auch immer verursacht.


    Den Upconverter verwende ich so gut wie nie, da es aufgrund des großen Störnebels, des Fadings und vermutlich auch mangels einer richtigen KW-Antenne (2 Meter Lautsprecherkabel aus dem Dachfenster) einfach keinen Spaß macht. Ich kann schon ein paar deutsche Amateure empfangen, der Buzzer bleibt jedoch fast immer still. Zu sehen war er im Wasserfall auch so gut wie nie.



    Nun möchte ich zumindets mal ein paar Euro mehr ausgeben und mir einen etwas besseren SDR zu legen.
    Preislich würd ich, je nach Ausstattung, mal ca. 150€ in den Raum werfen mit Luft in beide Richtungen.


    Wichtig wäre mit dabei ein großer Frequenzbereich von ca. 1 -1500 Mhz.


    Da sich auf diesem Gebiet ja viel tut, Frage ich einfach mal euch.


    Was würdet ihr mir raten?


    Vielen dank für eure Hilfe.


    Gruß Tim

    Hallo Jörg,


    erstmal vielen Dank für deine Antwort und sorry dass ich im Post oben gleich ohne ein Hallo losgelegt habe.
    Ich habe kurz vorher schon im Vorstellungsthread hallo gesagt, da hab ich es irgendwie vergessen.



    Um TDMA scheint es sich leider auch nicht zu handeln. Zumindest bekomme ich mit diversen Decodern keine decodierung. Andere Verfahren klappen, weswegen ich falsche EInstellungen/Konfiguration fast mal ausschliessen möchte.


    Die Signale finde ich u.a. im Bereich zwischen 150-170 Mhz und im Bereich 440 - 480 Mhz.


    Mir ist aufgefallen dass die Taxisk aus dem Band verschwunden sind. Soweit ich weiss haben diese bei uns Mittlerweile auch die tollen Displays mit allem drum und drann (DDS?). Irgendwie vermute ich, zumindest einen Teil der Signale, von dort. Doch es bleibt wie oben genannt, egal mit welchem Decoder bekomme ich nichts. Ich bin ratlos . Und neugierig :)


    Vielen Dank für deine/eure Hilfe.


    Gruß Tim

    An dieser Stelle würde ich gerne wieder einmal ansetzen.


    Mein Post it nun zirka 2 Jahre her und die Signale noch nicht verschwunden.


    Ganz im Gegenteil, die oben genannten Signale finde ich mittlerweile eigentlich auf allen "Betriebsfunkbereichen". Deshlab bin ich eigentlich wieder weg gekommen von der Scada-Theorie.


    Decodieren konnte ich bisher, mit diversen decodern, leider nichts.


    Kann mir hier jemand etwas dazu sagen, um was es sich handeln könnte? Da mein Internet gerade eher schlecht als recht funktioniert kann ich Momentan leider kein Baseband anbieten.


    Vielen Dank für eure Hilfe.

    Hallo zusammen,


    manchmal ist das Leben ein auf und ab, weiter geht es trotzdem immer...


    In diesem Sinne möchte ich mich nun nach einer längeren Auszeit wieder zurückmelden.


    Ich hoffe euch geht es gut soweit und ihr dreht noch fleißig an den Knöpfen und Reglern.


    Es wäre schön wenn hier mal wieder etwas mehr Leben rein komt. Mir ist im deutschsprachigen Raum kein vergleichbares Forum bekannt und es wäre sehr schade wenn hier alles einschläft.


    Schöne Grüße aus Franken


    Tim

    Eine Frage möchte ich gerne noch hinterher schieben:


    Kann man in etwas grob sagen, welchen Bereich ich (in Km) mit meiner Diamond D-130 auf 2m, 4m und 70cm empfangen kann?


    Mir ist klar, dass es von sehr vielen Faktoren abhängt wie freie Sicht, Berge in der Umgebung,..


    Da ich bisher nur "Balkonerprobt" bin, auf dem auch eine Seite komplett zugebaut war, würde mich mal ein grober Anhaltspunkt interessieren. 20Km? 50Km? Also wirklich nur ganz grob.


    Wie weit könnt ihr mit einer Dachantenne auf diesen Bändern empfangen?

    Hallo zusammen,


    ich war nun einige Zeit nicht mehr aktiv hier. Da bei uns der Hausbau langsam los geht und das Loch schon gegraben wurde, wohnen wir im Moment bei den Schwiegereltern. Deshalb ist auch fast mein gesammtes Equipment eingelagert.


    In letzter Zeit beschäfftigt mich aber folgende Frage: Wo hin mit meiner Discone, wenn das Haus dann mal steht?


    Wir bauen ein zweistöckiges Einfamilienhaus mit einem Pultdach (ca 7 Grad neigung) Wir wohnen oben an einem kleinen Hang und gehen mit dem Haus auch relativ Hoch. Somit sollten ja eig. gute Bedingungen herrschen. In der Umgebung stehen auch nur Einfamilienhäuser.


    Jetzt habe ich zwei Möglichkeiten zur platzierung:


    1. Aufs Hausdach
    Ein klarer Vorteil wäre hier der höchste Punkt. Das Haus selbst wird 7,50m Hoch, somit gute Bedingungen was den Empfang angeht.
    Ein Nachteil wäre jedoch, "wenn mal was ist". Wir haben keinen Zugang zum Dach, somit müsste ich immer mit der Leiter anrücken. Wie oft kommt es bei euch vor dass ihr, wegen der Antenne, aufs Dach müsst?


    2. Auf die Garage
    Hier wäre der Vorteil dass es etwas besser aussehen würde. Erklärt mal eurer Frau/ Freundin, warum diese "riesen Antenne" mitten auf das Hausdach muss. Man würde Die Antenne auf dem Haus wirklich Meilenweit sehen.
    Ein weiterer Vorteil wäre der einfache Zugang. Die Garage wird 3m Hoch, das ist ja locker mit einer kleinen Leiter machbar.
    Ein nachteil wäre natürlich ganz klar der vermutlich schlechtere Empfang. Die Antenne würde so in einem "Loch" zwischen unserem und dem Haus des Nachbars stehen. Wie sehr wird sich sowas auf den Empfang auswirken?


    Wärend ich dass so schreibe wird für mich eig. klar dass es ur die Option Hausdach gibt. Ich Freue mich aber trotzdem sehr auf eure Meinungen und Vorschläge.


    Gruß Tim

    Hallo zusammen,


    gestern kamen meine restlichen Teile an und ich habe gleich ein mal losgelegt.


    Den LNA und den DC-Blocker habe ich innen an die Durchführung geschraubt,die Weiche hängt direkt am Empfänger. Den Dämpfungsregler habe ich dort auch mit verbaut, mittlerweile aber wieder entfernt. Zum Schluß noch das Netzteil eingesteckt und es konnte losgehen.


    Von der Leistung des LNA/Setups bin ich etwas verwundert. Wenn ich in SDR# den Gain auf -1 dB stelle, bekomme ich einige Signale relativ gut herein. Als Beispiel nehme ich hier mal das 4m Band. Andere jedoch, die sich in dem selben Bereich befinden, so gut wie garnicht. Hierbei handelt es sich um Signale die vorher auch schon schlechter zu empfangen waren, soweit also nicht sonderlich verwunderlich. Da hilft nur den Gain anzuheben. Wenn ich diese Signale ausreichnd stark empfangen will. muss ich den Gain soweit erhöhen wie vorher, ohne LNA, auch. Allerdings habe ich schon bei -1 dB Störungen mit drinnen, weswegen es nicht wirklich eine Verbesserung darstellt. Ich hänge unten noch mal einen Screenshot davon an. (Aufgenommen mit -1dB)


    Im 2m Band hat sich der Empfang sogar verschlechtert, hier ist ein Signal welches vorher stark rein kam nur noch schwach zu Empfangen. Etwas darüber, so um 150MHz habe ich hingegen einen deutlich besseren Empfang und auch Signale, welche ich vorher nicht Empfangen habe kommen gut rein. Auf 70cm ist der Empfang wieder schlechter als ohne LNA, alles mit den gleichen Einstellungen versteht sich...


    Evtl habe ich ja bei der Montage etwas falsch gemacht oder eine wichtige Einstellung übersehen, über Hilfe würde ich mich seh freuen!


    Schönen Sonntag euch allen.


    Gruß Tim

    Nachdem ich mir nun einige Soundsamples von http://www.kb9ukd.com/ angehört habe, könnte es sich wohl um eine Art von SCADA handeln. Hier der Link zum Soundfile: http://www.kb9ukd.com/digital/scada.wav
    So ganz ist mir zwar noch nicht klar was SCADA ist, es scheint eine Steuerung für die Industrie zu sein. Dies könnte gut hinkommen, hier im Umkreis gibt es einiges an Großindustrie, welche solche Systeme einsetzen könnten.


    Evtl. kennt ihr euch ja damit aus, bzw könnt mir noch einen anderen Tipp geben um was es sich bei meinem Signal handeln könnte.


    Gruß Tim

    Hallo,


    ich wollte hier nur mal ein Lebenszeichen von mir geben. Die Teile habe ich bei Amazon bestellt und der Wentronic ist bereits da. Der DC-Blocker wurde auch schon verschickt und sollte heute kommen, lediglich die Einspeiseweiche lässt noch auf sich warten. Laut Händler soll sie aber auch heute oder morgen verschickt werden.


    Ab Mittwoch habe ich eine Woche Urlaub und somit auch etwas Zeit zum testen, bin schon sehr gespannt!


    Hat jemand von euch schon mal getestet "wieviel" es ausmacht den LNA direkt an die Antenne, bzw. hinter die Festerdurchführung zu setzen? Bei mir kommt dann nur noch zwei Meter Kabel und dann schon die Antenne, deshalb denke ich der Verlust ist zu vernachlässigen. Einzig die Fensterdurchführung an sich macht mir hier etwas Kopfzerbrechen. Hier sehe ich das größte Potenzial für Verluste/Störungen.
    Könnt ihr hierzu etwas sagen?


    Vielen Dank und schonmal einen guten Rutsch


    Tim