Posts by Tommy1979

    Hallo,


    ab und zu wird bei DrDish auch über die alten Zeiten gesprochen und u.a.wurde heute unser ehemaliger Admin Mike erwähnt.


    Das wäre natürlich auch sehr interessant, wenn die alten Funk-Beiträge nochmals gesendet werden würden....Espionage hießen damals die interessanten Beiträge (wenn ich mich richtig erinnere!??)


    Gibt es eigentlich im Internet noch Videomaterial von den damaligen Sendungenß??


    Grüße
    Andreas

    Hallo,


    ja genau, ein DynDNS Dienst ist mit im Spiel. Aber auch innerhalb des eigenen Heimnetzwerkes (192.168.....) funktioniert es nicht. Es ist zum Verzweifeln! Die Google-Suche brachte auch nicht allzu viele Hinweise, ist den ein MP3 Streaming wirklich so ungewöhnlich!???

    Hallo,


    ich möchte einen RTL-SDR Stick am Raspberry an einem günstigeren Antennenstandort betreiben und den Datenstream empfangen. Es ist eine DSL Leitung mit <1 Mbit TX vorhanden.
    Da ein Spektrum mit z.B. SDRsharp wegen begrenzter Netzkapazität ausscheidet /selbst bei 0,25 MSPS wollte ich die Audio direkt am Raspberry in ein MP3 File umwandeln und nur dieses übertragen. Ich habe mich an die Anleitung in http://kmkeen.com/rtl-demod-guide/ gehalten.


    Auf dem Raspberry scheint es zu funktionieren:


    pi@raspberrypi ~ $ rtl_fm -d 0 -f 96.6e6 -M wbfm -s 200000 -r 48000 - | sox -traw -r11k -es -b16 -c1 -V1 - -tmp3 - | socat -u - TCP-LISTEN:1234
    Found 2 device(s):
    0: Realtek, RTL2838UHIDIR, SN: 00000001
    1: Realtek, RTL2838UHIDIR, SN: 00000001


    Using device 0: Generic RTL2832U OEM
    Found Rafael Micro R820T tuner
    Tuner gain set to automatic.
    Tuned to 96916000 Hz.
    Oversampling input by: 6x.
    Oversampling output by: 1x.
    Buffer size: 6.83ms
    Sampling at 1200000 S/s.
    Output at 200000 Hz.


    Auf dem Windows Rechner gibt es mit VLC aber Probleme


    Ihre Eingabe konnte nicht geöffnet werden:
    VLC kann die MRL 'XXX.XXX.eu' nicht öffnen. Sehen Sie für Details im Fehlerprotokoll nach.


    Ich komme leider nicht weiter.


    Netcat als Alternative funktioniert auch nicht
    netcat XXX.XXX.eu 1234 | play -t mp3


    Der Port 1234 ist in der Fritzbox geöffnet.


    Habt Ihr eventuell einen Vorschlag?


    Grüße
    Andreas

    Danke, dann habe ich ja mal einen Anhaltspunkt. Bestimmt gibt es im Internet noch einige Hinweise, ob z. B. das THW über ähnliche Ausrüstungen verfügt. Ich werde Google auch danach nochmal suchen lassen.

    HALLO


    Sind jemandem die Frequenzen bekannt, die in solchen Fällen benutzt werden? Gibt es einen wiederkehrenden Testbetrieb, um die Einsatzbereitschaft zu überprüfen?


    Gruesse
    Andreas

    Hallo Skywatcher,


    ja, die Funkamateure haben sich dieses Themas unter anderem angenommen, etwas mehr beaachtung in der gesellschaft für ihr Hobby kann sicher nicht schaden!??


    Mich hat nur gewundert, dass diese nicht gerade preiswerten Geräte auch bei Wimo angeboten werden, also als Zielgruppe vor allem Amateurfunker haben. Aber der Amateurfunk hat schließlich viele digitale KW-Betriebsarten (preiswerte Technik), die nicht solcher teurer Hardware bedürfen, darum die Frage, was macht der Amateurfunk damit!?


    Gibt es hier als SWL eventuell etwas Interessantes zu hören/lesen??


    Grüße
    Andreas

    Hallo,


    im Katastrophenfall wurde wohl z.B. beim DRK ein Notfunk-Netzwerk realisiert. Unter


    http://www.fdb-drk.de/system.html


    kann man dazu einiges lesen. Offensichtlich wird Pactor III als Übertragungsverfahren eingesetzt, wobei ich bisher dachte, dies kann für Normalanwender nur von den SCS-Geräten eingesetzt werden. Gibt es eigentlich festgelegte Frequenzen im Einsatzfall bzw. Testsendungen, um die Bereitschaft der Geräte zu überprüfen?


    Ich habe mich erst kurz per Google-Suche eingelesen, gibt es dazu eventuell umfassendere Abhandlungen im Internet?


    Wo ist eigentlich die Berechtigung der "teuren" SCS Pactor 4 Geräte im Amateurfunk oder sind diese Geräte fast ausschließlich im Profibereich angesiedelt?


    Vielen dank für konstruktive Antworten.


    Grüße
    Andreas

    Hallo,


    die Jahreszeit, in der man mehr zu Hause ist und sich u.a. mit Funktechnik beschäftigt, kommt wieder. Es hat in dem Forum immer wieder mal ruhige Zeiten gegeben und auch mal jahrelange Stille (als das Forum noch GSSR hieß). Von daher bin ich optimistisch, das auch wieder interessante Themen kommen werden! Ich hoffe nur, der Admin hält durch!!!!


    Und lieber weniger Beiträge als viele Themen, wo immer nur einfachste Dinge gefragt werden....


    Grüße
    Andreas

    Das habe ich bei mir auch schon bemerkt. Laut Torsten /Dorsachse haben PP und RPI einen unterschiedlichen Status. Rein RPI mit ppup1090 können wohl keinen GS status bekommen. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, das du sowie du pp an hast, auch die mlat Flieger in PP bekommst. Und das ist ja das Ziel.
    Etwas anderes ist es, wenn du ein Radarcape hast, dort habe ich meine pp Nummer eingegeben, glaube ich zumindest.


    Gruesse
    Andreas

    ... Soll was machen?


    Bitte schreibe doch mal alles auf und nicht immer nur Gedankenstücke. Wenn du möchtest, das jemand nach sieht, dann gibt doch bitte gleich den Link an.
    Manchmal ist es echt schwierig, die Beiträge mancher Nutzer zu lesen.


    Gruesse
    Andreas

    Ohh, es geht ja doch, dass fu uns deinen Empfangsbereich mitteilst, danke.


    Der Torsten alias Dorsachse kennt sich bestens aus. Er ist aber erst in einigen Tagen wieder da. Vielleicht solltest du ihn mal direkt per pn anschreiben, er liest nicht mehr regelmäßig mit.


    Gruesse
    Andreas

    Hallo Pirateradio,


    vielen Dank für Deine Antwort.


    Zum Vergleich mal meine Empfangsreichweite. Meine Antenne ist auf dem Balkon, leider Richtung Norden komplett abgeschirmt.


    Antenne ist eine ADSB-Antenne aus dem Beast-shop mit einem nachgeschaltetem LNA.


    Was nutzt Du?


    Grüße
    Andreas

    Hallo,


    ich möchte eine X-5000 und eine ADSB Antenne empfangstechnisch koppeln. Ich möchte die Breitbandigkeit der X-5000 mit der besseren Empfangsleistung der ADSB-Antenne bei 1090 Mhz koppeln. Ich kenne solche Antennenkoppler bis 300 MHz (ASM-300 von Bonito), nicht aber bis in den GHz-Bereich.


    Hintergrund ist, das ich nur ein Kabel zur Verfügung habe, ein weiteres kann ich leider bis zu den Empängern nicht mehr verlegen.


    Bevorzugt werden kommerzielle Lösungen, da ich im Ghz-Bereich mit zu vielen Fehlermöglichkeiten rechne. Außerdem habe ich kein Meßgerät, mit dem ich etwas abgleichen oder überprüfen könnte.


    Danke
    Andreas


    Upps...ich merke gerade, falsches Unterforum, ich kann den Beitrag aber leider nicht verschieben.