Posts by b2jossi

    Coole Sache ;)


    Man sieht dabei auch schön das Problem, dass man an vielen Standorten Radare mit identischer ID aber von unterschiedlichen Herkunftsorten empfängt. Dadurch wird z.B. SI-29 in Sachsen/Thüringen unbrauchbar, ebenso II-11 rund um Frankfurt.
    Warum wurden hier eig. nicht mehr unterschiedliche IDs vergeben, gibt es dafür einen gewichtigen Grund?

    Wenn in OE die Frequenzvergabe genauso ist wie in DL (was ich annehme), dann sind das bei 390MHz BOS, also Polizei, Feuerwehr, etc. Dass diese verschlüsselt arbeiten, ist klar ;)


    Bei mir hier tummelt sich einiges bei 425MHz, also dem Bereich, in dem die Privarwirtschaft unterwegs ist, wobei eig. nur von 426-428 richtig gut belegt ist. Die Kunden arbeiten alle unverschlüsselt.


    In anderen Ländern hatte ich es schon genau anders rum erlebt, zivil verschlüsselt, Polizei klar ;)

    Sorry, aber mit der Aufnahme kann man leider so überhaupt Nichts anfangen. Lade bitte eine Aufnahme des komplexen Basisbandsignals als WAV hoch. Mit dem (vermutlich FM-)demodulierten, noch dazu als MP3 gespeicherten brauch ich es mir gar nicht erst anschauen.

    Ich werf mal DMR in den Raum, könnte von der Bandbreite her passen. Wenn mir der Autor eine Aufzeichnung des komplexen Signals (nicht mit FM oder sonstigem Müll demoduliert!) zu kommen lassen würde, könnte ich mal im Detail drauf schauen...

    Ok, wenn du dafür auf die Verstärkung vom Stick verzichtest, dann hast du natürlich recht. Ich ging von dem vernünftigen Empfänger aus ;-)


    Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2

    Und jetzt erkläre mir bitte, was du mit dem VV bezwecken willst? Die Dämpfungsverluste bis 1GHz bei 10m Kabel kannst du vernachlässigen. Somit hebst du nur den absoluten Pegel aller Signale an. Was soll das also bringen? Schwache Signale wirst du damit auch keine mehr finden... Wenn du Pech hast übersteuerst du damit deinen SDR noch mehr.


    Die Sat-VVs machen dann Sinn, wenn du auf hohen Frequenzen lange Kabellängen überbrücken musst um die dadurch vorhandenen Kabeldämpfungen auszugleichen. Deshalb sollte der VV/LNA auch zu der vorhandenen Installation passen...


    Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2

    Das mit NSA und Anwalt ist doch Blödsinn. Wenn du solche Nachbarn hast, dann lass es gleich sein oder stell dir was auf den Dachboden, wo es niemand sieht.
    Entweder willst du ne vernünftige, breitbandige Antenne, welche niedrige, als auch hohe Frequenzen kann (wobei ich mich immer frage, warum jemand höher als 1.1GHz will, mit WLAN und UMTS kannste an deinem Stick eh Nichts anfangen), oder du kaufst dir was Kompakteres und musst eben mit den Konsequenzen leben. An der Physik kommt hier keiner vorbei...
    Zu der Diskussion um die unterschiedlichen Antennenkabel sag ich schon gar nix. Hier gilt genau das Gleiche, überleg dir, was du wirklich willst und mach es vernünftig, anstatt irgendwelches russisches Gebastel zu verlegen.



    Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2

    Nimm ein vernünftiges Antennenkabel mit wenig Dämpfung und ne passive Antenne. Wenn du wirklich noch mehr Power brauchst, dann verwende zusätzlich nen LNA.


    Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2

    Das sieht doch schon mal viel besser aus ;)


    Wenn ich mir deinen breitbandigen Screenshot ansehe, kann ich aber 8 verarbeitbare TETRA-Signale erkennen.
    Zu den Pausen, es gibt auch s.g. discontinous downlinks, die sind nicht dauerhaft aktiv. Hatte ich bisher noch nie Live gesehen, sind aber im Standard eben vorgesehen.

    Bist du dir ganz sicher, dass das TETRA ist? Sollte in DL doch eigentlich nur zwischen 380 und 400MHz (BOS) und 410 und 430MHz (zivil) zulässig sein. Wenn ich die Frequenzachse in deinem Srceenshot richtig lese, dann sind die Signale auch schmäler, würde mal auf 12.5kHz tippen. Auch fehlt mir der charakteristische, asymetrische Peak auf jedem Kanal. Ob das hier nun DMR oder NXDN oder APCO25 oder ... ist, kann ich dir nicht sagen ;)

    Ich weiß, lieber gar keine Diskussionen, als Diskussion im "falschen" Thema....


    kermit_t_f hatte mir dankenswerterweise 2 Aufzeichnungen zukommen lassen. Dank eines weiteren Tools konnte ich das Signal problemlos als DMR identifizieren und verarbeiten. Es enthielt auch unverschlüsselte Sprache. Bei der Verwendung von dsd bin ich jedoch auch gescheitert. Die Synchronisation scheint noch zu klappen, aus dem Lautsprecher kommt jedoch nur Mist. Ich denke, das dürfte an der Implementierung des Voice-Codecs liegen. Hat überhaupt schon jemand mal mit DSD etwas verständliches gehört und wenn ja, welches Verfahren (DMR, P25, ...) war das dann?


    Ok, dass das die Hytera-Geräte das können war mir klar, hab hier auch zwei PD785G liegen. Wenn ich mich aber recht entsinne, dann wird die Verschlüsselung von jedem Hersteller anders realisiert und jeweils mit einem Hersteller-spezifischen Flag in den Daten markiert. Klappt denn die Kommunikation auch mit anderen OMs, welche Geräte anderer Hersteller verwenden? Oder nutzen die Hams nur die Hytera-Geräte? Hab mich da im Afu noch nicht so wirklich damit beschäftigt...