Posts by debian

    So, ich muss mir selbst antworten; ein Großteil der Störungen konnte ich eleminieren, indem ich die Antenne wenige cm nach rechts bewegt habe. Keine Ahnung, wo die Störungen her kamen. Auf dem einem Screenshot kann man schön erkennen, dass ich die Antenne für wenige Sekunden wieder in die ursprüngliche Position gebracht habe. Auf der Sat.-Frequenz ist leider immer noch nichts zu empfangen.



    mfg

    Hallo,


    ich glaube, ich wohne einfach in einer total verrauschten Gegend. Abends hat sich das Bild etwas gebessert. Aber die viel zitierten Piraten auf 255.55 krieg ich immer noch nicht rein. Leider ist mein Laptop zu schwach für SDR, sonst könnte ich mich mal nach draußen bewegen und testen.


    mfg


    PS: Ohne Antenne sehe ich kein einziges Signal, außer halt bei der Mittenfrequenz, das hat man ja immer.

    Hallo zusammen,


    habe mir einen Hama Nano zugelegt. Leider zeigt das Empfangsbild viele Streifen, die quer über alle Frequenzen verstreut sind. Anbei mal ein paar Screenshots mit ein paar Frequenzen, wo eigentlich was los sein sollte. Ich wohne in der Innenstadt und nutze (noch) die mitgelieferte kleine Antenne.


    Ist das normal oder habe ich ein schlechtes Exemplar erwischt? Noch kann ich ihn umtauschen.


    Viele Grüße

    Files

    • 255MHZ.jpg

      (248 kB, downloaded 46 times, last: )
    • 433MHZ.jpg

      (266.92 kB, downloaded 41 times, last: )
    • 466MHz.jpg

      (262.5 kB, downloaded 62 times, last: )
    • 100MHz.jpg

      (264.32 kB, downloaded 62 times, last: )
    • 868MHz.jpg

      (288.71 kB, downloaded 35 times, last: )

    Hi,


    ich seh grad, bei Rapidshare muss man für die 2 MB ganze 5 Minuten warten! Daher habe ich es hier nochmal hochgeladen:
    http://www.mediafire.com/?quoi4uco1i52t4g


    Die Angaben bewegen sich im zwei- und dreistelligen Bereich (60 - 300 Meter). Die Flugzeugtheorie klingt gut, an sowas habe ich gar nicht gedacht. Hier in der Nähe (ca. 5 km Luftlinie, größtenteils Land) ist ein kleiner Flugplatz für Modellflieger. Das würde also ganz gut passen.


    Grüße!

    Hi,


    Ich empfange auf den o.g. Frequenzen zu jeder Zeit einen Träger mit einem Pfeiffsignal. Tagsüber überlagert sich zu dem Pfeiffen eine männliche Stimme, die Straßennamen nennt. Danach kommt ab und zu eine schnelle Tonfolge. Nachts ist nur der Träger mit dem Pfeiffen zu hören. Hab natürlich schon an Betriebs- oder Taxifunk gedacht, jedoch stimmen lt. Wikipedia die Frequenzen nicht (ab 440 MHz oder so).


    Weiss von euch jemand, wer da sendet?


    MfG

    Hallo,


    wie ich im SDR-Software Thread schon erwähnt habe, habe ich ein paar Videos vom Alinco DJ-X11 hochgeladen.


    1.) F-Tune Funktion
    2.) Band-Scope Funktion
    In diesem Video seht ihr, wie die F-Tune Funktion funktioniert. Wenn man sie das erste mal aktiviert, wird die (auf 5 kHz genaue) Frequenz angezeigt, drückt man danach nochmal auf F-Tune, so wird ein Scan um die gefundene Frequenz gestartet, um die exakte Frequenz zu bestimmen und dorthin zu schalten. Das hab ich am Beispiel eines alten PMR Funkgerätes demonstriert. Das ganze klappt auch über mehrer Meter erstaunlich gut, bis 10 Meter hab ich es getestet (kann also sein, dass es auch weiter funktionieren würde). Im 2. Teil des Videos seht ihr die Band-Scope Funktion. Die zeigt je nach Modus (VFO oder Speicherplatzmodus) entweder die Signalstärken der benachbarten Frequenzen oder die der benachbarten Speicherplätze an. Das zwei Balken erscheinen, schiebe ich auf die Tatsache, dass ich beim Senden nur wenige Meter vom Receiver entfernt war.
    http://www.youtube.com/watch?v=pxlpdYyDxhU(1080p, wer es will ;))


    Zweites Video dazu, F-Tune mit meinen kabellosen Kopfhörern. Komischerweise ist hier die Reichweite nur maximal 2 Meter. Was mir hier aufgefallen ist, man muss den Receiver eigenständig auf W-FM stellen (bitte hierzu auch die Anmerkung (1) weiter unten lesen). Steht er vorher auf FM, so findet er das Signal nicht so gut. Das Problem besteht aber nur bei W-FM. AM, FM und so findet der Scanner automatisch.
    http://www.youtube.com/watch?v=yC6JL_U9OnM


    Was ich noch mit F-Tune rausgefunden habe: Frequenz von diversen Autoschlüsseln (man muss aber schon sehr nah dran sein) und ein Funkmikrofon, dass in den Vorlesungen meiner Uni verwendet wird - das klappt auch ganz gut im Hörsaal, also wenn man 10 Meter entfernt ist (irgenwas um 147 MHz rum).


    3.) Ich habe einen 2,5 Meter langen Draht mit dem Alinco verbunden und ihn auf 7,010 MHz gestellt. Der Receiver steht in einem dicht bebauten Gebiet in der Innenstadt von Düsseldorf. Man hört einige CW-Stationen und am Ende stelle ich auf 147,3, wo in RTTY ständig ein Wetterbericht gesendet wird.
    http://www.youtube.com/watch?v=Yk0qtJoXANU


    4.) Selbe Antenne, aber auf den Wetterfax-Frequenzen im Preset-Modus (der Alinco kann Speicherplätze mit Namen versehen)
    http://www.youtube.com/watch?v=o8cBAIBUMYA


    5.) Mein nicht sehr erfolgreicher Versuch, das Signal von den Wetterfax-Sendern zu dekodieren. Ist ziemlich verraucht, aber wenn man weiß, was es ist, kann man es erkennen. Der Alinco ist hierbei im IQ Modus, die Dekodierung erledigt "SDR-Radio" und die Fax-Software heißt SeaTTY. Hinweis: Die Frequenzen im SDR-Programm stimmen NICHT mit denen des Empfägners überein, da ich kein USB-Datenkabel für den Scanner habe.
    http://www.youtube.com/watch?v=uZUrUoj_4qg


    Anmerkung (1)
    Der Alinco hat im VFO (normaler Modus) Bandpläne eingebaut. Damit meine ich nicht, dass man nur bestimmte Frequenzbereiche scannen kann, sondern, dass der Alinco zu jedem Band, was er kennt, verschiedene Einstellungen speichert. Dazu gehört z.B. die Modulationsart. Wenn man auf 3,000 kHz ist und im LSB-Modus ist und dann auf die 90,1 MHz wechselt, dann ist der Receiver z.B. im W-FM Modus, wenn man den vorher in diesem Frequenzbereich eingestellt hatte. Wechselt man zurück auf irgendwas um 3 kHz, so ist man automatisch wieder im LSB Modus. Das hatte mich am Anfang ein wenig irritiert.


    Was mir fehlt: Automatisches Scannen eines Frequenzbereiches mit anschließender Speicherung aktiver Frequenzen (können manche Scanner).


    Weitere Videos folgen noch, die laden noch hoch. Wer spezielle Videowünsche hat, kann diese hier kundtun ;)


    mfg



    edit:


    Hier noch ein weiteres Video: Empfang von DCF77 (mit der gleichen 2,5 Meter Drahtantenne). Auch hier bin ich wieder im IQ-Modus mit SDR-Radio.
    http://www.youtube.com/watch?v=H_GIpzmx0kE


    Dekodieren von BPSK-Sendungen - bei 00:48 empfange ich ein seltsames Signal - eine Tonfolge. Wisst ihr, was das ist? Frequenz muss irgendwas um 14.07 MHz herum sein.
    http://www.youtube.com/watch?v=SJi1Mr-k0hw


    Das gleiche Signal nochmal etwas länger:
    http://www.youtube.com/watch?v=XAOQ1-B_p_g

    Hi,


    mit Hardware, ein Alinco DX-11 mit IQ Ausgang tut hier seinen Dienst. Zwar hardwarebedingt nur 48 kHz, aber es macht echt Spaß, damit durch die Bänder zu zappen. Besonders gut an SDR-Radio finde ich, dass jede Menge Decoder eingebaut sind (CW, RTTY, PSK31, ...) - bei WinradHD hatte ich mitunter das Problem, dass man wegen des ständig maximierten Fensters keine anderen Programme bedienen kann.


    mfg



    edit: kurzer Screenshot, die Frequenz im Bild stimmt nicht, die Frequenz am Receiver ist etwa 14.07 MHz. Man erkennt unten am S-Meter Verlauf, dass ich die Gegenstation nicht empfange, sondern nur den OM aus der Ukraine. Links sieht man den decodierten Text. Der Alinco steht übrigens mit der Gummiantenne, die mitgeliefert wurde, auf der Fensterbank (geschlossene Fenster) in Düsseldorf.
    http://www.bildercache.de/anze…e=20110511-014303-773.png

    Hallo,


    den Scanner habe ich auch primär für Frequenzen >30 MHz gekauft. Ich dachte nur, wenn ich den schon hab, kann ich mich ja auch mal an die Zahlensender wagen. Finde das Thema faszinierend. Aber so wichtig, dass ich mir extra einen weiteren Empfänger kaufe, ist es mir dann doch nicht. Im Endeffekt sind es ja doch "nur" Zahlenfolgen, mit denen wir nie etwas anfangen können.


    Danke an alle für die Tipps, ich werde kommendes Wochenende mal genauer die verschiedenen Antennenarten studieren (Loop, Langdraht etc.) und dann entscheiden, ob sich davon was für mich lohnt.


    Ich höre Kurzwelle übriges via SDR, mein Scanner hat einen I/Q Ausgang und ich verwende das Programm SDR-Radio. Da sieht man von der eingestellten Frequenz ausgehend 24 kHz je nach unten und nach oben als Wasserfalldiagramm (je stärker ein Signal, destso 'roter' wird das Diagramm dort). Da kann man dann schnell erkennen, ob wenige kHz drüber oder drunter nicht auch was sendet. Die Demodulation erledigt dann der Rechner, nicht der Scanner. Hilft das, das Problem mit dem "nicht Großsignalfesten" Scanner zu umgehen (mal von eventuellen Störeinflüssen des Rechners abgesehen)?


    Auf der 9450 habe ich übrigens nicht viel gehört, aber grade eben habe ich auf 5435 kHz etwas gaaaz schwaches empfangen, was ein Zahlensender sein könnte. Ich weiß es aber nicht, die Qualität war seeehr schlecht. Wenn jemand die Wav-Datei mit den I/Q Daten des Scanners (zum Öffnen in der o.g. Freeware) haben möchte, bitte melden, sie ist allerdings 120 MB groß. Hier die MP3:
    https://rapidshare.com/files/461368332/5435_kHz.mp3 (bei Sekunde 7 hab ich die Frequenz minimal geändert)


    grüße

    Hallo,


    ich interessiere mich für die Zahlensender und würde gerne selbst welche empfangen. Ich besitze schon länger einen Funkscanner (den hier), der sollte das ja können. Nur leider finde ich im Internet widersprüchliche Angaben über Sendezeiten und -frequenzen. Wäre jemand so nett und kann vielleicht ein, zwei Frequenzen von Zahlensendern, die man in Düsseldorf empfangen kann, posten?


    Zweite Frage: Ich verwende momentan noch die Aufsteckantenne, die dem Scanner beigelegt war. Was für eine Antenne ist für den KW-Empfang am besten geeignet?


    Grüße