Posts by Anna

    Na ja ist alles sehr schade, bei den Amis kriegt man mehr infos. Dass die alle nur noch mit Computern funken ist auch nicht der wahre Jakob. Im Ernstfall weiss keiner mehr was abgeht und warum was nicht funktioniert. das wird da nicht anders sein wie in vielen Firmen auch. Ich finde telegrphie sollten alle Soldaten beherrschen die irgendwie mit kommunikation zu tun haben. Im ernstfall geht das immer, ggf. mit spiegel oder taschenlampe. Selbst wenn computer oder mikrofon ausfallen und das FuG nur noch senden kann lassen sich immer noch kurze nachrichten übermiteln, zu Not auch blind. Ich weiss nicht wie man sich gerade in so einem sicherheitsrelevanten bereich derart naiv auf die computerei verlassen kann.
    ich werde es hoffentlch nicht mehr erleben, dass wir noch einmal gross in militärischen aktionen verwickelt werden. aber auch die kleineren aktivitäten sind ja nicht ohne und wenn man hier und da mal mit soldaten reden kann, die bspw. aus afghanistan zurückkommen, dann möchte man der (politischen) Führungsebene nur noch auf die Mütze hauen.
    Schlimm wie die unsere Jungs verheizen !

    Man kann in vielen Bereichen - gerade was die KW angeht - ein Auf-und-Ab der Aktivitäten beobachten.
    Zudem gibt es, ähnlich wie in der Wirtschaft auch, so etwas wie Konjunktur - Hochs- und Tiefs. Da sind mal mehr Leute in
    Urlaub gefahren als sonst. Zuwenige Sonnenflecken lassen die condx schrumpfen und schon geht einigen mehr als sonst
    der Spass an der Freud verloren. Zusätzl. Sonnentage locken mehr leut nach draussen als sonst...usw. usw.
    Dann kommt noch dazu das dutzende Rundfunksender abgeschaltet haben, also den ein oder die andere vom Einschalten
    des Geräts abgehalten haben. Wenn es dann eine zufällige Häufung all dieser Vorkommnisse in einem recht kurzen
    zeitraum kommt ist die Flaute perfect.
    Ich kann kann mir zunächst einmal nur schwer, sehr schwer vorstellen, dass vorrübergehende Flauten durch eine Stillegung
    irgendwelche vorteile hätten. Es sei denn die betriebskosten kommen nicht mehr rein und ihr müßtet auf dauer (mehr als gewollt)
    zusetzen.
    Wartet mal ab und guckt ob sich jetzt in den längeren Winterabenden nicht wieder verstärkte aktivitäten zeigen.Ich selbst bin derzeit etwas gehandicapt und deshalb seit Monaten nur ganz sporadisch am KW-RX

    Hallo,


    in Wiki kurz ein bischen allgemeine Hinweise erfahren, aber nix Konkretes. Kennt jemand Frequenzen für SSB, bspw. jetzt zum "Thema" Sudan oder möglichen anderen Botschaften.

    Inzwischen gin der UNI-TWENTE - WEB-SDR RX wieder ganz gut, zwar nur auf den Amateurbändern, aber immerhin.
    Nur seit heute Abend scheint er wieder down zu sein. ping geht wohl, aber der prot ist nicht zu erreichen. weiss jemand was
    da los ist ?

    Ja, ja, die Bürokraten....Das habe ich jetzt schon von mehreren Seiten her gehört. Kaum noch am Wochenende besetzt und des nächtens so gut wie garnicht.
    Nur noch - wenn überhaupt dann eine Peilstelle. Wenn man bedenkt mit welcher Akrebie da frühre nach illegalen CB-Funkgeräten gefahndet wurde.
    Inzwischen habe ich fast jeden abend mal auf der 6979 reingehört. Das sind überwiegend tatsächlich Funkamateure mit LIs. Nur auf der QRG nennen sie ihr
    Call natürlich nicht. Aber hin und wieder spricht der ein oder andere von einem QSO bspw. auf 40m. Ich habe mal alle Namen mit den Randbemerkungen
    notiert. Da ergibt sich bestimmt was. So ein kleines Lagebild habe ich mir schon gebastelt. Statt calls stehen da die Namen und soweit aus den Gesprächen
    erkannt auch die QTHs. (Städtenamen). Ist eine interessante Sache das so zu verfolgen. So, nun ist da gerade Ruhe eingekehrt. Ein SSB-RX mit feinem Squelch wäre eine schöne Sache, dann würde es nicht immer so rauschen. Bislang habe ich da aber auf dem Markt noch nichts gefunden. Die Geräte mit quelch muten
    dann zwar, aber gehen bei schwachen Signalen auch nicht auf. Die hysterese ist nicht besonders gut auf die KW-bedingungen abgestellt. Weiss jemand ob da die modernen SDR-Radios inziwschen besser funktioneren oder überhaupt einen KW-SSb squelch haben ? - Das ist ja da nur Software - könnte man(n) eigentlich erwarten vom Programmierer dass er sowas in optimaler anpassung an die KW-SSB-Gegebenheiten gleich mit einprogrammiert hätte.

    Ja, ja, die Ionosphäre und das Magnetfeld sind seit Wochen extrem starken Schwankungen unterworfen, eben wegen der Sonnenstürme.
    Da bleiben ebensolche extremen Schwankungen von super-condx bis zur Mögel-Dellinger-ähnlicher Stille nicht aus. Fast täglich ist zu beobachten
    wie Stationen innert einer Sekunde um mehrere S-Stufen schwanken.
    Was das beobachtete RTTY -Signal angeht habe ich erstmal etwas Schwierigkeiten mit dem Begriff "ziemlich genau auf...." :
    Übliche shifts für RTTY liegen zwischen 200 und 800 Hz. D.h. wenn die Mittenfrequenz des TTYers bereits nur 500Hz neben der des Zeitzeichen-TX liegt
    ist er bspw. mit einem schmalen CW-ZF-Filter nicht mehr zu hören. Nutzt man für SSB ein bspw 2,5 oder 3khz Filter oder gar ein ganz normales AM
    Filter mit 6 khz Bandbreite kann das RTTY-Signal gar mehrere khz neben dem Zeitzeichen-TX liegen und ich höre ihn immer noch (abgesehen von der Tonhöhe)
    "auf der gleichen Frequenz". Wie weit er tatsächlich daneben liegt ist praktisch unmittelbar durch die Tonhöhe feststellbar. Kann man gut an jedem
    AM-BC-TX testen: RX auf LSB oder USB stellen und mal 1, 2 , 3 khz daneben drehen, wer kann, Bandbreite auf 3 oder 6 khz stellen und weiter daneben
    drehen. Man kann die gehörte Tonhöhe an der Frequnzanzeige ablesen....

    Anlässlich meines Urlaubs in Kiel habe ich den Tag des offenen Stützpunkts in Eckernförde besucht. Leider musste man alle kameras abgeben.
    War sehr interessant, aber die Jungs haben sich auch sehr bedeckt gehalten. Konnte überhaupt nix zu deren KW-Nutzung in Erfahrung bringen.
    Hier im Forum bin ich auch nur ganz bedingt fündig geworden.
    Hat jemand eine möglichst aktuelle KW-Liste für SSB und CW für unsere Bundesmariner ? (Schiffe, und Flieger).
    Es ist doch recht merkwürdig das im gesamten Internet da kaum etwas konkretes und AKTUELLES zu finden ist. Bei einer google-Suche
    stößt man immer wieder auf ähnliche, aber uralt-Listen, tlw. aus dem vorigen Jahrtausend.
    Sooo geheim kann das doch alles nicht sein. Hat denn wirklich niemand eine etwas umfangreichere, UND AKTUELLE Frequenzsammlung ?

    Ich höre schon seit Jahrzehnten dort zu und habe auch mitbekommen, dass vor ein paar Jahren ein grosser Schnitt passiert ist.
    Stationen aus DL waren da lange Zeit nicht mehr zu hören. Wenn ihr mal etwas länger auf der QRG bleibt werdet ihr feststellen, dass
    nur die Calls fehlen. Man bekommt dann - neben dem immer mal wieder auftauchenden Dialekt - auch zahlreiche Hinweise darauf
    dass fast alle Stationen auf ehemaligem DDR-Gebiet liegen. Leider hat mein Kontakt mangels Zeit noch kein QDR ermitteln können.
    Mich wundert nur, dass - da die Stationen auch während der Woche qrv sind - von Seiten der RegTP noch keine Aktivitäten bekannt geworden
    sind. Habe gehört, dass die zum Wochenende hin etwas unterbesetzt sind und da sehrwahrscheinlich sowieso nichts passieren würde.


    Was noch zu erwähnen ist: Hin und wieder hört man auch ein characteristisches prt prt prt prrrrrt ... genau identisch wie eines, dass man
    auf den HFGCS-QRGs auch zu hören bekommt, meistens bevor dort eine EAM ausgestrahlt wird. Allerdings ist auf der 6979 meines
    Wissens nach bislang nie eine EAM ausgestrahlt worden, noch zählt diese QRG offiziell zum GCHFS.


    Ich habe die QRG auf einem RX immer separat mitlaufen wenn ich im shack bin.


    73
    SWL Anna

    Heute - 29.01.2012 - genau wie gestern zwischen 1400z und 1700z mehrere Station im unteren Seitenband gehört,
    geben allerdings (natürlich) keine Rufzeichen an. - Sprache deutsch und Inhalt normale Amateurfunkgespräche.
    Vermutlich aus Ost-DL. Werde mich mal um eine Peilung kümmern. Enorme Feldstärken von den meisten Stationen
    im Bergischen Land.


    73
    SWL Anna

    Bin seit über 50 Jahren SWL und über irgendeine Google-Suche wieder auf das Forum gestossen. Ich höre sehr viel bei den Amateuren rein,
    meist in CW, aber auch öfters auf den GHCS-Frequenzen, KW-Flugfunk. Irgendwo habe ich noch eine Aufnahme von dem KW-Flugfunk mit
    der "Landshut" in Mogadishu. Meine Lieblingsgeräte sind der R&S EK07 und der Siemens e311b. Wenn es mal auf wenige Hz genau sein muss,
    dann auch der EK070.


    73 Anna

    Liebe "Codeknacker",
    mit welchen Empfängern hört ihr ? - In einer Meldung konnte ich den Hinweis auf WEB-SDR finden. Bei einigen von denen ist mir
    aufgefallen, dass sie womöglich eine ganz schlechte Spiegelfrequnzdämpfung haben. Denn dort erschienen oft auch die Amateurfunksignale
    2 mal. Und im "Spiegel" dann auf dem verkehrten Seitenband. Die EAM's von Andrews werden garantiert NICHt auf der 14.131 ausgestrahlt
    und schon garnicht in LSB. Die 15016 wäre evtl. ein Kandidat für das echte HF-Signal, wenn man 2 mal die ZF von rd. 450khz abzieht.
    (rd. 487 khz sind zwar nicht geläufig, aber wer sagt, dass sie nicht auch mal vorkommen).
    Allerdings sehe ich gerade die 13.200 wird auch von Andrews benutzt. Auch die mit +2 mal ZF von rd 465 khz käme durchaus infrage.
    Also: wenn auf der 14.131 nochmal das Signal auftaucht bt. sofort auf der 13.200 und 15.016 reinhören.
    73 an alle SWLs
    SWL Anna