Posts by peter-s

    Vorhin habe ich auf der russischen Inspectorsoftseite die Preisvorstellungen für RI gesehen. Da bin ich schneller am Ziel, wenn ich statt darauf zu sparen, eine eigene Controllersoft samt Datenbank für den AOR schreibe. Kurz vor Erreichen der Rente habe ich die Steuerung dann fertig, versprochen(!). Fünfstellige Preise für Software erzeugen in mir immer einen 0-Bock auf's Haben wollen, Vierstellige in Zukunft auch, dreistellige Preise speziell für russische Software, seit SA-Kurzem, genau so.
    Ich bin momentan zeitlich noch zu knapp angebunden, um das Gerät samt AR-Control ordentlich auseinandernehmen zu können. Ich melde mich dazu auf jeden Fall wieder.
    Was zur Hardware des AR-2300 vorab gesagt werden kann: Auf HF sind viele Geisterfrequenzen sichtbar, da AOR den Empfänger mit einem Schaltnetzteil ausliefert, das stört. Sendearten mit Frequenzsprungverfahren können leider auch nicht komplett verfolgt werden, da hierfür eine Monitoring-Bandbreite von über 1 MHz nötig wäre. Mein IC-R75 ist auf HF eindeutig empfindlicher, als der AR2300.

    Mike, gerade habe ich mich noch drüber aufgeregt, da will ich doch nicht selbst in die Kerbe reinhauen. Nur soviel, den AR2300 würde ich niemanden empfehlen. Bei seinen Preis ist die mitgelieferte Software eine einzige Lachnummer. Da fällt mir gerade noch was ein: Es gibt eine neue Controller-Soft, nennt sich RadioInspector. Die kann den AR2300 angeblich auch steuern. Damit könnte sich mein gestörtes Verhältnis zum 2300'er wieder bessern.
    OT: Hat der DeltaLima was gemeines gepostet? Schade, ich war zu spät online ;-)
    Beste Grüße
    Peter

    Nur 1 Radio(?) - lass mal, ich habe in den vergangenen Jahren viel zu viel Geld in neue Empfangstechnik gesteckt. Das ist mir erst richtig klar geworden, als ich x Geräte hatte und feststellen musste, dass mir schlicht die Freizeit dafür fehlt, auch nur zwei davon so richtig auszureizen. Bei mir läuft (nur) ein Empfänger zu gleichen Zeit, die anderen liegen dafür in der Kiste. Wenn da einer mit einem FRG auch noch das letzt Quäntchen aus dem Äther fischt, finde ich das echt bemerkenswert. So wie Strümpfe, Briefmarken und Münzen, kann jeder auch Radios sammeln, wem's gefällt - na klar!

    Klar, wenn neue Funktionen mit neuen Geräten verfügbar werden, kann man schon weich werden. Gerade solche Möglichkeiten, wie Aufzeichnen ganzer Bänder..., dass hat schon was.
    Zumindest für Tischmöbel im Funkshack konnte ich einige Anregungen gewinnen. Ein Stück rechts von Computertastatur und Empfänger, wollte ich bei mir daheim das Rote Telefon in die Tischkonsole einbauen. Bei Conrad gibt's was passendes.

    Jawohl - kauft Leute, kauft!
    Ihr kurbelt damit die Wirtschaft an. Je mehr, desto besser. Denn stehen erst "n" Geräte im eigenen Shack, lassen sich bis zu "n" Sender gleichzeitig hören. Gute Fotosammlungen über die eigenen Geräte führen zu tiefgreifenden Informationen im Web. Schreibt auch bitte viele Testberichte über Gehäuselackierung, Gewicht, Gefühl beim Auspacken der neuen Ware und erzielbare Klangbilder beim Empfang von Rundfunksendern! Jetzt mal im Ernst, was bringt die Hamsterei?
    '73 / Peter

    Die Hardware habe ich mir direkt beim Hersteller (TBS) an Land gezogen, siehe unten. Es müsste aber auch möglich sein, die Karte bei https://www.tbs-technology.de/ zu bekommen. Die TBS-5925 ist dort noch nicht gelistet, vielleicht einfach mal anrufen. Die preislich günstigere TBS-5922 wird in CrazyScan leider nicht unterstützt. Der Preis für die 5925 liegt bei etwas über 200 Euros. Die deutsche Niederlassung von TBS befindet sich hier:


    TBS GmbH - Sauerwiesen 6, Geb. C - 67661 Kaiserslautern


    Der Hersteller ist unter dem Namen "Tenow International Ltd." in Hong Kong / China angesiedelt. Direkte Bestellungen sind über http://www.buydvb.net/ möglich.


    Mein Ziel ist es zunächst mal typische Kennzeichen für Jamming in DVB-S-Signalen zu finden. Dann im nächsten Schritt ein Profiling zu den einzelnen Störsignalen hinzubekommen und zu guter Letzt Zuordnungen zu finden, d. h. welche Transponder / Streams werden von welcher Seite aus gestört.


    Einigen Zeitungsberichten war zu entnehmen, die Störsignale kämmen allesamt aus dem Iran, was ich aber so 100%ig nicht glaube(!). Clandestine-Sendungen gehen aktuell sowohl aus westlich-orientierten Staaten in Richtung Naher Osten wie auch in die Gegenrichtung.


    Beste Grüße / Peter

    Hallo in die Runde,


    nachdem ich dank "TBS-5925" und dem Analyser "CrazyScan" in der Lage bin, Spektral- und Konstallationsmessungen durchzuführen, versuche ich Merkmalen von Jamming gegen DVB-S-Signalen auf die Spur zu kommen. Auf Position 13,0° Ost wird man leicht fündig, wenn man in dieser Richtung bei relgiösen Stationen sucht, die in Richtung Iran senden. Anderswo im Netz konnte ich Screenshots finden, die einen einzelnen Spike innerhalb eines Spektrogramms zeigen (unmodulierter Träger?).


    Jetzt suche ich noch nach Hinweisen, wie bzw. ob man solche Interferenzen in Konstellations-Diagrammen erkennen kann. Also die Frage ist, wie wirkt sich ein schmalbandig aufgeprägter unmodulierter Träger bei DVB-S-Signalen auf Merkmale bei Konstallationsmessungen aus. Gibt es hierbei eindeutige Kennzeichen, die auf ein derartiges Störsignal / Fremdsignal schließen lassen?


    '73 der Peter

    Danke Euch,


    ...ich hoffe bald mal wieder richtig Zeit ins Hobby investieren zu können. Es sind einige Antennenfotos bei mir auf Lager. U.a. habe ich die Sender Kapaunberg und Burg ins Bild gerückt. Ja, und auch mit Zahlensendern habe ich schon empfangsmäßig (ohne OTP in den Händen) zu tun gehabt. Ein Teil dieser Erfahrungen geht noch bis auf Zeiten der DDR zurück. Das meiste Potential scheint mir hier in der Möglichkeit zu liegen, die Standorte solcher Sendungen zu ermitteln. Wofür sich ja so ein Forum geradezu anbietet. Die letzte deutschsprachige Nr.-Sendung hatte ich übrigens am 14.02.2010 von 12:05 bis 12:08 UTC auf 6433 kHz empfangen (G11). Ich weiß garnicht ob G11 immer noch auf Kurzwelle aktiv ist?


    '73 von Peter

    Nachdem ich hier hin und wieder als Gast zu Besuch war, habe ich mich heute entschlossen diesem Forum beizutreten. Zu meinen absoluten Favoriten an grauen Tagen zählt die Analyse unbekannter Funksignale. Nebenher gehe ich auch gerne mal auf Foto-Safari und nehme an Erkundungstouren teil.