Posts by tiNG

    (4) Wer in den Fällen des Absatzes 1 die Abbildung oder Beschreibung an einen anderen gelangen läßt und dadurch die Gefahr nicht wissentlich, aber vorsätzlich oder leichtfertig herbeiführt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Die Tat ist jedoch nicht strafbar, wenn der Täter mit Erlaubnis der zuständigen Dienststelle gehandelt hat.

    Also, ohne jetzt Haare spalten zu wollen, aber genau das habe ich an anderer Stelle auch schon geschrieben.


    Aber gut, wir drehen uns wohl auf lange Sicht bei dem Thema im Kreis. Macht ja nix. So hat jeder seine Meinung. Wer uns aber zuarbeiten möchte ist nach wie vor - auch auf dem Wege der PN bzw. Email - herzlich dazu eingeladen.


    Schönen Tag Euch allen.


    73 & 55


    Thomas

    Also, so schlimm ist das akut auch nicht mehr.


    Die Bundeswehr hat mittlerweile auch begriffen, dass sie sich nicht mehr vor den Ohren der Kurzwellenfreunde verschließen kann. Gerade unter den Funkern herrscht eine gewisse Freude an Empfangsberichten, wie sie in den letzten Jahren zugenommen haben. Außerdem würde sich der Bund selbst in den Hintern beissen, wenn auf Tagen der offenen Tür HF-Funktrupps auf ihren LKWs der Öffentlichkeit präsentiert werden. Des weiteren kommt hinzu, dass in der Truppenzeitschrift ANTENNE (die sogar zivil bezogen werden kann - ohne Angabe der Truppenausweis-Nummer!) mehr Antenne-Anlagen und Fernmeldesysteme abgedruckt werden, als man meinen könnte. *lesen2*


    Aus meiner Zeit bei DHJ59 weiss ich, dass es niemanden mehr großartig schert, wenn ein Interessierter vor der Sendestelle aus seinem PKW aussteigt und die großen HF-Masten fotografiert. Im Zweifelsfall kann man auch an die entsprechenden Liegenschaften schreiben und um Fotoerlaubnis fragen.


    Ach ja, einen Punkt habe ich noch vergessen: Die Bundeswehr liefert selbst genügend Bildmaterial von Standorten der Führungsunterstützung (wie die Fernmelderei dort auf Neudeutsch heisst) auf ihren Internetpräsenzen.


    Der Kalte Krieg ist vorbei, es gibt keine sowjetische Militärmission in Deutschland, auf die wir Soldaten ohne Vorwarnung schießen dürfen. Die einzigen Schüsse sind die der Kameras. Und das sind nicht nur die der Touristen, das könnt ihr gerne glauben.


    Bei den Horcher-Anlagen sieht das möglicherweise ein wenig anders aus - in dem Metier kenne ich mich nicht so gut aus. Aber auch da dürfte es entsprechend liberaler geworden sein, seit die Hersteller der notwendigen Anlagen (vorneweg EADS) solches Gerät als Referenz auf der eigenen Webseite präsentiert.


    Man kann das ganze als eine Form der Öffentlichkeitsarbeit werten. Die Bw braucht dringend Nachwuchs und wenn sich jemand dafür interessiert....


    Und an anderer Stelle im Forum gab es das Thema auch schon: Glaubt nicht, dass die Bundeswehr nicht weiss, dass hier Fotos gepostet werden. Auch www.utilityradio.com ist den betreffenden Stellen mittlerweile bekannt. Aber der betreibende OM hat noch keinen auf den Dets dafür bekommen.


    In ein paar Jahren ist ein großteil der Sendestellen der Bundeswehr vielleicht schon Geschichte und dann hat sich niemand drum geschert und solche Standorte dokumentiert. ;(


    Ich bin lange genug DXer und die Feldjäger bzw. der MAD standen bei mir noch nie vor der Tür, obwohl ich diverse Sendestellen bereits fotografiert. :whistling:


    Es wird bei weitem und schon lange nicht mehr so heiß gegessen, wie es gekocht wird. So zumindest meine persönliche Einschätzung.


    Ansonsten, wer da bammel hat sich zu outen, der darf sich auch gerne per PN bei mir melden, und wir backen das ganze "unter der Ladentheke" ab, auch kein Problem. *8)*

    Hallo in die Runde!


    Für ein ähnlich gelagertes Internetprojekt (www.utilityradio.com - das virtuelle Kurzwellen-Museum) suche ich alles in Bezug auf Kurzwellensende- und -empfangsanlagen in Deutschland. Das fängt an bei den bekannten Funkstellen wie DHM91 (Milte b. Münster) und endet bei den kleinen Heeresfunkstellen irgendwo im Hunsrück (sofern es da sowas überhaupt gibt. :whistling: ). Mich interessieren vor allem Fotos (die dann bei www.utilityradio.com unter Angabe des Fotografen und ggf. Verlinkung auf eigene Seiten eingebracht werden) und falls greifbar Postadressen, Links zu Google-Maps, Soundfiles (bevorzugt MP3, bitte kein WMA oder ähnlichen Unsinn - ich bin da eher purist 8| ) oder ähnliches.


    Ich weiss, das fällt nicht unbedingt in den Bereich SIGINT, aber Eure Eingaben wären ja quasi "Aufklärungsarbeit", gelle?


    Ich freue mich jetzt schon auf Euren Input.


    Grüße und 73 & 55


    Thomas (tiNG)


    PS.: Ich bitte die Admins und Mods um Nachsicht, falls ich wieder im falschen Board gelandet sein sollte und bitte in diesem Falle untertänigst um Verschiebung! *denken*

    Moin, Sven!


    Also, das RTTY-Gezwitscher hat nix mit E10 zu tun. Ist zufällig auf der gleichen QRG zu hören. Das ist die Aussendung (Channel-free-marker) einer europäischen Küstenfunkstelle. Ich kann allerdings akut nicht sagen, welche das ist. Könnte eine Station der SWISSCOM-Gruppe sein (Kiel Radio, Rogaland Radio etc.), aber bisher habe ich keinen entsprechenden Eintrag in deren Liste gefunden.


    Ich hoffe, ich konnte Dir behilflich sein.


    73 & 55


    Thomas

    Hallöchen, alle miteinander! 8o


    @ mike:
    Nun, es gibt an sich noch genug Aktive im UTDX. Das grande problema ist, dass die alle in Newsgroups (Yahoo) versammelt sind und das ganze eben per Digest läuft. Man müsste die Kameraden eben von einem Forum überzeugen. Und es gibt eben einige Vorteile die ein Forum gegenüber einer Newsgroup hat. Da ist eben Überzeugungsarbeit gefragt.


    Grundsätzlich bin ich aber dazu bereit, bei Euch mit zu arbeiten (mometan aus zeitlichen Gründen - wir haben derzeit 9 Welpen zu versorgen, bis sie abgegeben werden - eher nicht so sehr möglich) und die Sparte UTDX zu übernehmen. Allerdings würde ich, ich erwähnte es an anderer Stelle bereits, mich hier erstmal als normaler User einarbeiten, bevor ich mich dann u.U. zum Mod befördern lasse. Vielleicht solltn wir das also erstmal als Basis veranschlagen.
    Allerdings möchte ich UTDX.DE nach wie vor ins Web bringen. Was dann letzten Endes daraus wird muss sich zeigen. Unkosten entstehen für mich durch den Betrieb nicht, insofern wäre es höchstens Zeit, die ich da investieren müsste. Aber auch das nehme ich gerne in Kauf. Dort geht es aber auch erst frühestens weiter, wenn ich mehr Zeit habe.


    @ Marcel:


    Gern geschehen. Ich versuche, mein Archiv mit eigenem Material weiter aufzustocken - sofern ich in den unergründlichen Tiefen meiner Cassetten- und DAT-Sammlung noch fündig werde. Versprechen kann ich nix, um so besser, wenn ich dann doch was halten kann....
    wolli2


    So far by now.


    Euch allen 73 & 55 und bis neulich!


    *undweg*

    Sodele, danke für das Verschieben. Muss mich halt auch erstmal ein wenig zurechtfinden... ;)

    was würdest du davon halten das du hier am forum mitwirkst ... ein eigenes forum hochziehen ist immer ne schwere sache ..und kostet dann auch irgendwann mal richtig geld :)


    also ich würde mich freuen wenn du hier einen utdx-bereich machen würdest :)
    wäre auch weniger arbeit und kosten für dich ;)

    Prinzipiell habe ich nichts dagegen bei Euch mitzuwirken. Allerdings fürchte ich, dass ich keine gute Mitarbeit sein könnte, was technische Gründe betrifft. Außerdem würde ich gerne erst noch als normales Mitglied "arbeiten", bevor ich mich irgendwie "befördern" lasse. :D


    Der Grund, warum ich aber gerne ein eigenes UTDX-Forum aufbauen möchte ist eigentlich recht simpel: Überall, in allen Foren, die irgendwas mit Funk und verwandten Themen zu tun haben, sind die UTDXer immer nur das kleine Anhängsel. Hier ja auch, wenn ich mir die Forenübersicht so ansehe. Ist ja im Grunde nicht schlimm, denn UTDXer sind eben dünn gesäht. Aber wer wirklich Interesse an UTDX hat ist immer gezwungen, sich irgendwo anders einzuspleissen. Und bei dem doch eher sehr umfangreichen Thema UTDX (angefangen von Logs über RX-Technik, Aufnahmetechnik, Seefunk, Flugfunk, Fixed usw.) wäre es fraglich, ob z.B. geheime-welten.de bereit wäre, sich dahingehend und so umfangreich zu erweitern.
    Arbeit und Kosten sind nicht so dramatisch, da ich ein entsprechendes Domain-Paket bereits hoste und ausreichend SQL-Kapazitäten vorhanden sind.


    Aber wir können gerne über PN darüber weiter reden, wenn Du magst. Ich bin da an sich für alles offen. ;)


    73 & 55

    Hallo, in die Runde!


    Ich habe hier mal was zusammengetragen, was dem einen oder anderen Numbers-Freak gefallen könnte (schöne Grüße an Kopf *8)* ). Sind ZIP-Archive, die es zu entpacken lohnt. Ich habe mein Kurzwellen-Archiv durchforstet und dabei ein paar interessante Aufnahmen zu Tage gefördert. Das gefundene Material habe ich gezippt und es auf meine Internetseite hochgeladen. Dabei habe ich die Aufnahmen sortiert nach Sprachen abgelegt. Hier sind die Links zu den einzelnen Archiven:


    Deutsche Zahlen: http://www.numbersoddities.nl/german.zip (8 Megabyte)


    Englische Zahlen und Buchstaben: http://www.numbersoddities.nl/english.zip (67 Megabyte)


    Russische Zahlen: http://www.numbersoddities.nl/russian.zip (5 Megabyte)


    Slawische Zahlen: http://www.numbersoddities.nl/slavic.zip (7,5 Megabyte)


    Spanische Zahlen: http://www.numbersoddities.nl/spanish.zip (29 Megabyte)


    Tonsysteme (Polyton etc.): http://www.numbersoddities.nl/tones.zip (15 Megabyte)


    Da ich nicht ganz so fit in Sachen Zahlensender bin und ich schon immer eine eigene Klassifizierung verwendet habe (Dienst und Kanalnummer analog zu der geloggten Frequenz) werdet Ihr keine Enigma - konforme Bezeichnungen finden.


    Trotzdem: Viel Spaß mit dem Material!


    Grüße


    Thomas (tiNG)

    Hallo in die Runde!


    Hat jemand jeweils eine saubere Aufnahme der Erkennungssignale von GONG (G6, wenn ich richtig liege?!) und den vier Tönen (G8, oder irre ich?)? Mit sauber meine ich möglichst frei von Nebengeräuschen (Morsezeichen, Knistern etc.).


    Mir sind solche Aufnahmen mal gelungen, aber leider haben die Musikcassetten von damals nicht überlebt und ich würde mein Archiv gerne entsprechend komplettieren.


    Bin dankbar für jede Antwort.


    Beste Grüße, 73 & 55


    Thomas (tiNG)

    Merci!


    Na, ich schaue mich erstmal um, so als Newbie empfiehlt es sich eher, den Ball noch Flach zu halten. Aber dann..... :thumbsup:


    Bis die Tage!


    tiNG

    Guten Abend, allerseits.


    Seit heute bin ich dann auch mal mit an Bord. Mein QTH ist JO54AF. Geboren 1970, seit etwa dem 5. Lebensjahr der Kurzwelle verfallen und dort nicht nur Lauscher sondern auch Berufsfunker.


    Mein Equipment: Philisp D2935, Siemens RK770, Icom IC-R 71D, Hagenuk RX 1001, Wavecom W4010.


    DX-Schwerpunkt: Flugfunk, Seefunk, Schwarzfunker (Intruder), Zahlensender.


    Derzeit ist das DX aufgrund privater Umstände eher auf Low Level, aber das wird sich sicher wieder ändern.


    Mitarbeit an www.utilityradio.com und www.utdx.de.


    Mitglied im EUNL und UDXF.


    So viel für den Moment, bei Gelegenheit mal mehr, nä? ;)


    73 & 55


    tiNG