BFSt in Kassel?

  • ich habe gerade mal nach der "Bodestraße" geguckt ... die Straße gibt es nicht in Kassel, eine ehemalige Bodestraße habe ich auch nicht gefunden ... entweder die meinten die [b][url='http://maps.google.de/maps?hl=de&client=firefox-a&q=&ie=UTF8&hq=&hnear=Bosestra%C3%9Fe,+D-34121+Kassel&gl=de&ei=7uvyS60gyaSwBtKx3ZMM&ved=0CBcQ8gEwAA&geocode=Fd7GDgMd0piQAA&split=0'][b]Bosestraße[/b][/url], wovon ich ausgehe, weil "sd" nebeneinander liegen auf der Tastatur oder ich weiß nicht ... aber ich denke es handelt sich um einen Tippfehler !! [/b]
  • Das 2. Luftbild das Schlapphut hier gepostet hat, zeigt nicht das ehem. Gelände eines Aufklärungsturmes, sondern hier war die DEST C4 Hoher Meißner vom TMLD (Tieffliegermelde- und Leitdienst). Hier in der DEST (Dauereinsatzstellung) war ein mobiles Radargerät MPDR 30/1 zur Tieffliegererfassung.


    Meines Wissen waren an Aufklärungsstellungen (Eloka) auf dem Hoher Meißner nur der Heeres-Aufklärungsturm und direkt daneben die US-Stellung.


    Von den Aufklärungstürmen der Luftwaffe an der Grenze (Sektoren A, B, C, E und F) wurde auch keine Luftaufklärung betrieben (der Begriff ist hier nicht richtig - Luftaufklärung führten die Radarführungsdienste durch - z. B. auf dem Großer Arber im Bayerischen Wald), von den Aufklärungstürmen der Luftwaffe und des Heeres wurde Fernmeldeaufklärung (Eloka) betrieben.


    Nochmal zu dem Luftbild: An dieser Stelle kann der Turm nicht gestanden haben, zum einen fand direkt nebenan der Bergbau statt, und zum anderen ist dies ein Moor! Vielleicht ist aber auch die "Cola-Dose" gemeint, ein Türmchen, der an der Straße auf einer Wiese bis 1995 gestanden hat.

  • Das 2. Luftbild das Schlapphut hier gepostet hat, zeigt nicht das ehem. Gelände eines Aufklärungsturmes, sondern hier war die DEST C4 Hoher Meißner vom TMLD (Tieffliegermelde- und Leitdienst). Hier in der DEST (Dauereinsatzstellung) war ein mobiles Radargerät MPDR 30/1 zur Tieffliegererfassung.


    Meines Wissen waren an Aufklärungsstellungen (Eloka) auf dem Hoher Meißner nur der Heeres-Aufklärungsturm und direkt daneben die US-Stellung.


    Von den Aufklärungstürmen der Luftwaffe an der Grenze (Sektoren A, B, C, E und F) wurde auch keine Luftaufklärung betrieben (der Begriff ist hier nicht richtig - Luftaufklärung führten die Radarführungsdienste durch - z. B. auf dem Großer Arber im Bayerischen Wald), von den Aufklärungstürmen der Luftwaffe und des Heeres wurde Fernmeldeaufklärung (Eloka) betrieben.

    Das 2. Luftbild das Schlapphut hier gepostet hat, zeigt nicht das ehem. Gelände eines Aufklärungsturmes, sondern hier war die DEST C4 Hoher Meißner vom TMLD (Tieffliegermelde- und Leitdienst). Hier in der DEST (Dauereinsatzstellung) war ein mobiles Radargerät MPDR 30/1 zur Tieffliegererfassung.


    Meines Wissen waren an Aufklärungsstellungen (Eloka) auf dem Hoher Meißner nur der Heeres-Aufklärungsturm und direkt daneben die US-Stellung.


    Von den Aufklärungstürmen der Luftwaffe an der Grenze (Sektoren A, B, C, E und F) wurde auch keine Luftaufklärung betrieben (der Begriff ist hier nicht richtig - Luftaufklärung führten die Radarführungsdienste durch - z. B. auf dem Großer Arber im Bayerischen Wald), von den Aufklärungstürmen der Luftwaffe und des Heeres wurde Fernmeldeaufklärung (Eloka) betrieben.

    Zu dem Turm hat Schlapphut sich möglicherweise geirrt, der Turm nannte sich "Cola-Dose", stand an der Straße unten an der Kalbe und wurde im Dezemberg 1995 gesprengt. Eine andere Anlage, die Melone, die auf Schlapphuts Beschreibung passt, stand tatsächlich dort in der nähe, jedoch auf der Kasseler Kuppe und nicht im Moor!


    Nochmal zu dem Luftbild: An dieser Stelle kann der Turm nicht gestanden haben, zum einen fand direkt nebenan der Bergbau statt, und zum anderen ist dies ein Moor! Vielleicht ist aber auch die "Cola-Dose" gemeint, ein Türmchen, der an der Straße auf einer Wiese bis 1995 gestanden hat.

  • Zu dem Turm hat Schlapphut sich möglicherweise geirrt, der Turm nannte sich "Cola-Dose", stand an der Straße unten an der Kalbe und wurde im Dezemberg 1995 gesprengt. Eine andere Anlage, die Melone, die auf Schlapphuts Beschreibung passt, stand tatsächlich dort in der nähe, jedoch auf der Kasseler Kuppe und nicht im Moor!

    Ich meinte nicht Schlapphuts Beschreibung, sondern Jägers Beschreibung!

  • Ich muss korrigieren, es gab dort in der Nähe dieser Stelle tatsächlich eine solche Stelle, das war mir nicht klar:
    ich versuche mal, Klarheit zu schaffen.
    Auf dem Meißner gab es folgende Stellen:
    1. ELOKA-Turm und BND nebenan
    2. Vorgänger von diesem, Mast neben dem Schwalbenthal
    3. Camp Freya am Berggasthof
    4. Melone, Kaserne auf der Kasseler Kuppe
    5. Cola-Dose unterhalb der Kalbe
    6. TMLD auf der Hochkippe