Bad Aibling:Peiler Weitmoos der Bundespolizei ZSIuK

  • Panoramio-Bildüberschrift

    Quote

    Ehemalige BGS Funkbeobachtungsstelle IV


    Quote

    Hier ist nur das Betriebsgebäüde der Peilstation zu sehen. Die eigentliche Funkbeobachtungsstelle befand sich auf dem dem Gelände der Bundeswehrerprobungsstelle (am Schießplatz) im Norden von Meppen. Die Dienststelle wurde aber schon vor ca. 2 -3 Jahren aufgelöst.


    Ede, so gesehen, hast Du natürlich recht, in Heimerzheim ist es ja ebenso, die FuBeobSt in Heimerzheim, der Peiler abgesetzt. Auch wenn die Dienststelle aufgelöst wurde, wie Du schreibst, in Branchentelefonbüchern wird die "Bundespolizei Zentralstelle für Information und Kommunikation" immer noch geführt, obwohl die korrekte Bezeichnung heute "Zentrum für Informations- und Kommunikationstechnik (IKTZ)" lautet.

    Quote

    Die frühere Bundespolizei - Zentralstelle für Information und Kommunikation (BPOLZSIUK) ist organisatorisch dem Bundespolizeipräsidium angegliedert und heißt nun IKTZ Neben der Unterstützung der ermittlungsführenden Dienststellen durch technische Aufklärungsmaßnahmen in der Kriminalitätsbekämpfung unterstützt dieser Bereich der Bundespolizei u. a. das Bundesamt für Verfassungsschutz gem. § 10 BPolG auf dem Gebiet der Funktechnik.


    Quelle: link