Bad Aibling Station

  • Die Fernmeldeweitverkehrsstelle ("Kurz": FmWVStBW ;D) befindet sich in der Mangfall-Kaserne nebenan.


    Grassinger Straße 52
    83043 Bad Aibling


    Könnte also ungefähr hinkommen.

  • Hi Winston,
    Willkommen im Club!


    Aus dem Amtsblatt des Landreises Rosenheim, Nr. 02 vom 26.01.2007
    "...erstmalige Anordnung eines Schutzbereiches in der Stadt Bad Aibling und des Marktes Bruckmühl für die Fernmeldeweitverkehrsstelle der Bundeswehr Mietraching durch das Bundesministerium der Verteidigung...."
    http://www.landkreis-rosenheim…are/amtsblatt/Nr15302.pdf
    von seite 22 bis 29!


    Die Mangfallkaserne wurde 2004 von der Bundeswehr verlassen.
    Die Adresse:
    Fernmeldeweitverkehrsstelle
    Grassinger Straße 52
    83043 Bad Aibling
    landet, laut Routenplaner, genau auf http://www.sis-germany.de/Joom…id=4&catid=2&limitstart=5


    Die Mangfall-Kaserne liegt ein paar hundert Meter nördlicher.
    Ich kann mich natürlich auch täuschen..... :)

  • Mein ich doch.


    Ich meinte, die Mangfall-Kaserne liegt nebenan, von der Bad Aibling Station aus gesehen.


    Ja, die BW hat offiziell die Kaserne verlassen. Laut Streitkräftebasis befindet sich die FmWVStBW jedoch in der Mangfall-Kaserne mit der genannten Adresse. Und Google Maps verweist auch exakt auf eine Stelle die so aussieht wie das Foto. Das meinte ich mit "Könnte also ungefähr hinkommen."


    Siehe zu diesem Thema auch generell http://de.wikipedia.org/wiki/Bundesnachrichtendienst


    Grüßli

  • Also um hier mal alles zu entwirren:


    Bad Aibling ist zu ...die Truppen der Amis würden nach England, Damrmstadt und zum Teil zurück in die USA beordert.


    Auf dem Gelände selbst kommt man aber nicht rein da jetzt dort was neues am werkeln ist (BW?) ...
    auf dem gelände sind jetzt teilweise deutsche fahnen ...und alles ist noch bewacht. könnte sein das die bw dort eingezogen ist ?!

  • Upela, da hab ich wohl die beiden Kasernen verwechselt.
    Asche auf mein Haupt.
    Laut dem Amtsblatt des Landreises Rosenheim soll der Sicherheitsbereich in der Mangfallkaserne
    ausgeweitet werden. Vielleicht schliesst das Teile des ehemaligen amerikanischen Teils mit ein?
    http://www.landkreis-rosenheim…are/amtsblatt/Nr15302.pdf


    "Weil das Grundstück ohnehin dem Bund gehört und ein Abbau der Anlage dem US-Geheimdienst NSA zu teuer ist, zahlt der Dienst offenbar nur eine geringe Abstandssumme. Nach dem Berlin-Umzug der bisher in Pullach beheimateten Zentrale sollen Teile der technischen Abteilung des BND nach Bad Aibling umsiedeln"
    (Quelle: Spiegel-Online, 19. Dezember 2003)




    Der Bundesnachrichtendienst wird die Abhörstation des amerikanischen Geheimdienstes NSA in Bad Aibling übernehmen. Das bestätigte Bürgermeister Felix Schwaller der "Süddeutschen Zeitung".
    Demzufolge wird das Gelände der streng abgeschirmten Abhörstation an der Straße zwischen Bad Aibling und Bruckmühl nach Abzug der Amerikaner radikal verkleinert: Von den 134Hektar werde künftig nur noch einer für die Abhöranlagen gebraucht, sagte Schwaller. Die Kaserne und der Rest der Fläche gingen an den Bund als Eigentümer zurück.
    Die durch die Abhörstation gewonnenen Informationen will der BND offenbar in der nahe gelegenen Mangfall-Kaserne auswerten. Dort war die Bundeswehr im Rahmen der Strukturreform zum 31. Dezember 2002 ausgezogen. Das knapp 10 Hektar große Gelände soll nun ausschließlich der Geheimdienst nutzen. Über die Zukunft der frei werdenden Flächen der US-Kaserne herrscht aber noch Ungewissheit.
    Sollte die technische Abteilung des BND in Pullach wegen des Umzugs des Hauptquartiers nach Berlin komplett aufgelöst werden, erwartet die Stadt bis zu 450 Geheimdienstler in Bad Aibling.
    (Quelle:Süddeutsche Zeitung, 20. Dezember 2003)

  • Moin!



    Also die ganze NSA Truppe ging zum Teil nach Darmstadt,als auch nach Ramstein.
    Auf der Ramstein Airbase sind Büro's an den Aussenzäunen gelegen/paralell zur Autobahn.Die Antennen(Radome) dazu stehen mittig an der Vorfeld Rampe.
    Ebenfalls ist nicht zu vergessen die Anlage aus Landstuhl.
    Von wegen "Media Network".!!!!!!


    M.

  • Das die Truppen nach Ramstein sind ist definitiv falsch!


    Menwith Hill und Darmstadt (Dagger Komplex), der Rest ist zurück in die USA


    Kann man auch recht einfach sehen ...Military Almanach, und Military Post ...



    Die Funkanalagen die In Ramstein (und auch in der Umgebung) betrieben werden dienen der Kommunikation (SAT + HF)
    Das andere ist die Polygone Anlage, die aber auch nichts mit Funkaufklärung zutun hat.
    Poygone wird auch von den Deutschen, Engländern etc. genutzt und ich einfach ausgedrückt eine Radaranalage für tief einfliegende Objekte ..

  • Moin!



    Zu einem wenn einer der Meinung ist,in Ramstein ist keine NSA-Station,der soll weiter glauben.
    Also die Gebäude sind aussen als Public Office deklariert,und nur von Personen der DOD/NSA zugänglich.
    Derweil schreibe ich nicht von den Polygome in Richtung Zweibrücken,sondern von der als teilsbetriebene Anlage oberhalb von Landstuhl.(unweit der Schiessplatzes)
    Es steht zwar "....Network irgendwas"dran,aber die Anlage wurde immer schon als Echolon betrieben.
    Auf der rechten Seite(Gelände) ist in der Tat eine Sendeanlage der US Streitkräfte,nur auf der linken Seite stehen seit zwei Jahren vier neue Radaranlagen,
    die alle mit einer Standleitung zur Base führen.
    Zu dem besagten Gebäude noch dieses........
    "Es soll einen ca.300qm grossen Keller unter ihm befinden,so wie in Egelsbach(Aschaffenburger Str./Kieswerk)


    Gruss Marco

  • Moin!


    "Jo" genau die Anlage!!!!
    Eine genaue Besichtigung des Geländes und das Abscannen div.Funkdaten egab nicht viel.
    Zurück zu Bad Aibling..........
    Genau an dem Tag,als die AFN ihren Sender in Bad Aibling kappte,fuhren die letzten Männer und Frauen nach Darmstadt.


    M.

  • Alkso ich kann mich nur nochmal wiederholen ...es ist quatsch das dort ein lauschposten ist!
    Das macht keinen Sinn ..in Ramstein stehen zig sendeanlagen ..das ist richtig.
    Aber man baut nicht direkt neben einer sendeanlage einen lauschposten auf ...!


    richtig ist das in ramstein sigint jungs sind, die haben aber an der stelle nichts mit funkaufklärung zutun.
    unter sigint fällt auch die luftauswertung (bilder etc.)!
    in wiesbaden sind auch einige sigint jungs ..die aber auch nur auf radar basis arbeiten.


    darmstadt ist hingegen voll mit funkaufklärern und cryptosezialisten ...


    und noch ein kleine info am rande: einen lauschposten kann man nicht "scannen"!
    höchstens eine sendealange und dazu brauchst du als minimum einen frequencycounter mit hoher güteklasse oder einen "richtigen"(!) spektrumanalyser ....

  • Servus!
    Vor 2 Wochen war in dem Gelände wieder ein kleines Musik-Festival.
    Hatte leider keine Kamera bei mir:(
    Einfach schön die Kugeln.
    Tip:Direkt zwischen den Amis und dem Fernmeldeleuten gibts einen öffentlich zugänglichen Parkplatz mit wunderschöner Sicht:)