Horchposten Hoher Meißner der Fernmeldeaufklärungskompanie 947 "Baracke"

  • Ich war im Jahr 1975/76 bei der Fernmeldeaufklärungskompanie 947 (Horchfunk russisch). Damals gab es ja noch die GSTD (Gruppen sowietischer Truppen in Deutschland).
    Abgehört wurden die Panzerverbände auf DDR-Gebiet.
    Das war also die Zeit, als noch die Baracke am Hohen Meißner als Dienststelle fungierte.
    Der in dieser Zeit im Bau befindliche Turm war noch nicht fertig. In der Baracke untergebracht waren die Horchfunker, Tastfunker, Fernschreiber und die ELOKA.
    Den Platz, wo die Baracke stand, habe ich ein paar Jahre später noch einmal besucht. Ich bin jetzt nicht sicher, ob das 1979 oder 1980 war.
    Auf dem Foto sieht man die Umzäunung, die noch recht ordentlich aussieht. Der Platz, auf dem dem die Baracke stand ist auf dem zweiten Bild zu sehen.
    Viel sieht man nicht, aber da war sie. Der Bus, der die Soldaten von Hessische-Lichtenau zur Schicht fuhr, und abholte, konnte oberhalb halten. Der Weg führte abschüssig zur Baracke.


    Im dritten Bild ist der Fernmeldeturm des Heeres zu sehen, wie er damals, von außerhalb des Geländes, aussah.


    Mich würde interessieren, ob noch andere Mitglieder des Forums in dieser Zeit (ca. 1975-1978) aktiven Dienst in der Baracke leisteten.