Betonfundament einer ehemaligen Überseefunkanlage im Taunus (Eschborn)

  • Hallo liebe Kollegen,


    auf dem Gelände des ehemaligen Fliegerhorstes Eschborn wurde nach dem Krieg eine Übersee-Sendeanlage betrieben. Einzelne Relikte finden sich noch heute in dessen näherer Umgebung. Bereits vor einiger Zeit sind wir auf ein Betonfundament und gleich nebenliegend auf eine Betonplatte gestossen.
    Bei unseren Recherchen auf dem Gelände befinden einige Elemente, die wir keiner Nutzung zuordnen können - dieses gehört ebenfalls dazu. Maße des Betonsockels: 610 X 610 cm, der Bodenplatte: 490 X 530 cm.
    Nun haben wir eine Theorie:

    Quote

    ...Bisher habe ich keine Vergleiche finden können. Aber ich habe eine Theorie. Ich denke es handelt sich um eine Unterstützfunkantenne. Die Schrauben hielten die Abspannungskabel, was auch die großen U-Scheiben erklären würde. Die Betonplatte könnte das Fundament für einen Generator oder ähnliches gewesen sein.

    Meine Frage nun: Kann anhand der beiliegenden Aufnahmen diese Annahme bestätigt werden?


    Vielen Dank bereits im Voraus.