Audio-Streaming mit RTL-SDR Stick und Raspberry

  • Hallo,


    ich möchte einen RTL-SDR Stick am Raspberry an einem günstigeren Antennenstandort betreiben und den Datenstream empfangen. Es ist eine DSL Leitung mit <1 Mbit TX vorhanden.
    Da ein Spektrum mit z.B. SDRsharp wegen begrenzter Netzkapazität ausscheidet /selbst bei 0,25 MSPS wollte ich die Audio direkt am Raspberry in ein MP3 File umwandeln und nur dieses übertragen. Ich habe mich an die Anleitung in http://kmkeen.com/rtl-demod-guide/ gehalten.


    Auf dem Raspberry scheint es zu funktionieren:


    pi@raspberrypi ~ $ rtl_fm -d 0 -f 96.6e6 -M wbfm -s 200000 -r 48000 - | sox -traw -r11k -es -b16 -c1 -V1 - -tmp3 - | socat -u - TCP-LISTEN:1234
    Found 2 device(s):
    0: Realtek, RTL2838UHIDIR, SN: 00000001
    1: Realtek, RTL2838UHIDIR, SN: 00000001


    Using device 0: Generic RTL2832U OEM
    Found Rafael Micro R820T tuner
    Tuner gain set to automatic.
    Tuned to 96916000 Hz.
    Oversampling input by: 6x.
    Oversampling output by: 1x.
    Buffer size: 6.83ms
    Sampling at 1200000 S/s.
    Output at 200000 Hz.


    Auf dem Windows Rechner gibt es mit VLC aber Probleme


    Ihre Eingabe konnte nicht geöffnet werden:
    VLC kann die MRL 'XXX.XXX.eu' nicht öffnen. Sehen Sie für Details im Fehlerprotokoll nach.


    Ich komme leider nicht weiter.


    Netcat als Alternative funktioniert auch nicht
    netcat XXX.XXX.eu 1234 | play -t mp3


    Der Port 1234 ist in der Fritzbox geöffnet.


    Habt Ihr eventuell einen Vorschlag?


    Grüße
    Andreas

  • Hallo,


    ja genau, ein DynDNS Dienst ist mit im Spiel. Aber auch innerhalb des eigenen Heimnetzwerkes (192.168.....) funktioniert es nicht. Es ist zum Verzweifeln! Die Google-Suche brachte auch nicht allzu viele Hinweise, ist den ein MP3 Streaming wirklich so ungewöhnlich!???

  • Moin


    Ich hab das mal versucht.Mit dem Raspi B und dem Ezcap,ich hab das aber nur Stabil über LAN ans laufen bekommen.Über Wlan war das ein fürchterliches Geruckel.Daher hab ich mir die Inet-Test gespart.


    Ich hab das vermutlich auch etwas anders gemacht.Mit dem Weezer und dann so das ich von einem anderen PC aus mit SDR Console den Stick nutzen konnte so als wäre der am PC.Derzeit hab ich ein paar andere Projekte am laufen so das ich da nicht weiter gemacht habe.Ich hab jetzt einen 4 Kern Raspi und mit dem wollte ich das nochmal probieren......wenn ich mal lust und zeit finde.


    Groß helfen kann ich dir also auch nicht.Sorry


    Alex

  • Hallo Alex,


    mit erging es genau so.


    Raspberry B+ mit rtl-SDR und rtl_tcp Befehl
    Laptop mit SDRsharp
    verbunden über Fritzbox Wlan mit ca. 144 Mbit/s


    Mit sdrsharp und 0,25 MSPS funktionierte der Spektrum Stream flüssig, aber die Sprache war schlecht verständlich. Über das Internet mit den viel geringeren Datenraten wäre es aussichtslos. Eine höhere Sample Rate als 0,25 führte zum Abbruch der Verbindung.


    Darum wollte ich halt auf die Übertragung des Funkspektrums verzichten und nur die Sprache als MP3 Stream übertragen, dies soll wohl nur ca. 8 kbit/s benötigen.


    Nun ja, ich bleibe dran und probiere weiter, sowie ich wieder dazu komme.


    Grüße
    Andreas

  • Hallo Micha,


    ja, es sollte ein Raspberry sein, da er bereits vor Ort ist und für ADSB verwendet wird.


    Es liegt ja nur an meinen unzureichenden Linux-Kenntnissen aber ich arbeite mich ran.


    Was hast Du vor, wenn Du es hier kurz vorstellen möchtest?


    Andreas

  • manche mögen hier vllt lachen :D aber ich werde das ganze über teamspeak laufen lassen.
    den server dazu hab ich eh schon und der läuft 24/7.
    werde mir dazu noch nen thin client für 40€ holen und dann über hdsdr (weniger cpu last) über virtual audio cable auf den server streamen.
    erste versuche hab ich schon gemacht, sprachübertragung ist garnicht mal so schlecht.
    habe mir ts auch für ca 1,50€ fürs handy gekauft, und kann da ganz einfach mithören.


    Gruß Micha