Reuter RDR50

  • Hallo,


    nachdem hier bereits einige RX bzw. Transceiver kurz vorgestellt wurden, möchte ich auch auf den Reuter RDR50C hinweisen.
    Dieser RX bzw. mit Option Transceiver ist ein Computer unabhängiger Digitalempfänger, der komplett in Deutschland (Bauhausstadt Dessau) entwickelt und gefertigt wird. Als Alternative zu dem RDR50 gibt es noch den RDR54.


    Mir gefällt das Gerät deswegen, weil ich die Flexibilität wie bei einem SDR OHNE die Notwendigkeit eines Laptop nutzen kann.
    Auch bedingt durch das Konzept, direkt das Antennensignal digital umzusetzen gibt es Testberichte, die ich wegen Ihrer Größe leider nicht anhängen kann. Ebenfalls hat Fenu, ebenfalls hier registriert, bereits Vergleichstests mit Ten-Tec, Perseus usw. durchgeführt.


    http://www.makrotron.de/public/testrdr50.pdf
    http://www.reuter-elektronik.de/Vortrag_UKW_Tagung_2013.pdf


    Ich verweise auf den RDR, da er sicher kein "Mainstream" ist, er die Signale auf eine andere Art verarbeitet und MIR DAS GERÄT EINFACH GEFÄLLT.


    Auch um die gute Empfangsleistung und die Empfindlichkeit des RDR so wenig wie möglich zu stören, betreibe ich den RDR50C und den VV direkt an 4 LiFePO mit 60Ah.


    Viele Grüße
    Andreas

  • Tolles Gerät, Andreas,


    aber deutlich über meinem Budget :icon_biggrin_1: (Wobei der Preis in Relation zur Leistung sicher gerechtfertigt ist.)


    Drum bin ich gespannt darauf, ob OM Stampfl aus der Schweiz sein Projekt eines Stand Alone SDR vorantreibt. Spielt technisch sicher einige Klassen tiefer, sollte aber hoffentlich erschwinglich werden; vor allem, falls er sich durchringt, es als Bausatz bzw. Baugruppen anzubieten.


    http://www.heinzstampfl.ch/experimental-projekte/


    Frohes Hören
    Noch'n Andreas

    Icom IC-R71, Yaesu FRG-100, R820T2/ RTL2832U mit Up-Converter, Breitband-Loop, Preselector

  • Ich bin begeistert von den Möglichkeiten, den der RDR insbesondere bei Störungen oder absichtlichen Störträgern auf z.B. 80 m bietet. Während sonst absichtliche Störtrager ein Zuhören eines 80m QSO's unmöglich machte, kann der RDR den Teil der Frequenz mit dem Kerbfilter ausblenden und ein ungestörtes Zuhören ist wieder möglich. Und alles ohne Computer! Es wäre mal interessant, was der XK 4115 so alles bietet, bestimmt sind dort die Möglichkeiten noch größer!?


    Grüße
    Andreas

  • JA leider war
    Hallo Andreas


    ich hatte vor längerer Zeit mal den RDR54


    dort war meine persönliche Hürde das -für mich- zu kleine Display :S


    nun mit dem RDR50 komme ich wunderbar zurecht :D


    auf Deine Meinung zur RLA3A bin ich dann auch gespannt


    hier steht* eine HDLA3 mit Edelstahl Loop {FENU
    sowie eine REFCOM ADX-2 für LW/MW
    und im Zulauf ist eine PALOMAR mit allen Modulen für die unteren Bereiche
    http://palomar-engineers.com/tech-support/downloads


    * ich kann hier keine Aussenantenne aufstellen
    für die Signal verteilung an meine RX "lManschaft" habe ich die ELAD ASA 15


    Grüße
    Heiko