Ausflug deutsche Städte

  • So. war jetzt in ein paar deutsche Städte und gebe dazu bekannt:


    Stuttgart: nichts analoges mehr, TETRA alles verschlüsselt auf 390/430MHz


    Frankfurt: Änderungen gegenüber meines leetzten Besuches: nichts mehr analoges! BOS komplett nun auf TETRA umgestellt! alles verschlüsselt.


    Köln: nichts analoges. 390-395 MHz verschlüsseltes TETRA, 425-430MHz unverschlüsseltes TETRA (Verkehrsbetriebe)


    Düsseldorf: man staune, hier gibt es Rettung/Feuerwehr analog auf 4m zu hören! POL auf 390 verschlüsseltes TETRA. weiters mehrere unverschlüsselte TETRA Signale, allerdings hab ich dort nichts gehört.


    In jeder Stadt gibts noch die üblchen City Ruf Signale auf 466MHz.


    Hier ein Pic aus Köln.
    Man sieht die ersten Träger sind MPT1327, ab 425MHz TETRA (offen)

  • In jeder Stadt gibts noch die üblchen City Ruf Signale auf 466MHz.

    Meinst Du damit die POCSAG-Signale? Gibt es da noch Pager-Systeme oder ist das mittlerweile nicht alles für die Wetterstationen mit mehrtägiger Vorhersage genutzt? Diese "satellitengestützten Funkwetterstationen", wenn ich das schon immer lese... Klar werden für die Wettervorhersage immer Satelliten genutzt, aber wenn Dir dann einer stolz erzählt, seine Wettersation empfange Daten von den Satelliten... :rolleyes:


    Gruß


    SkyWatcher

  • Hallo,


    hier auf dem Land wird auf den bekannten Pocsag QRGs weiterhin munter gesendet.


    Ohne zu versuchen, etwas zu dekodieren: Ich höre da kaum mehr Inhalte - die laufen meistens leer.


    Es gibt Pocsag Wetterstationen? Ich kenne nur die Teile, die ihre Daten Bit-weise aus dem DCF77 Signal beziehen.


    Ich habe selbst solch eine "Station", und das Ding braucht schon 1-2 Tage, bis die Vorhersage geladen ist, wenn ich die Batterien einlege. Und wenn der Fernseher lange läuft, kommt sogar in der Zeit gar nichts zu stande.


    73

  • "Und so funktioniert WETTERdirekt:


    Die Profi-Meteorologen
    von wetteronline.de berechnen aus globalen Wetterdaten mit modernsten
    Methoden die unterschiedliche Wetterentwicklung von 50 Wetterregionen
    bzw. 300 Landkreisen in ganz Deutschland.


    Die Übermittlung der
    Daten erfolgt mehrmals täglich per Satellit über ein spezielles Funknetz
    im Frequenzbereich 466 MHz. Die Nutzung dieses Netzes zur Übertragung
    der WETTERdirekt-Daten ist für unsere Kunden absolut kostenfrei.


    Das
    System erkennt automatisch Ihre Station und die jeweils richtige
    Wetterregion. Einfach nur die Batterien einlegen, fertig. Bei
    WETTERdirekt-300 wählen Sie noch den Landkreis aus. Ein integrierter
    Innensensor misst zusätzlich das Raumklima.


    Der Außenfühler
    erfasst die lokalen Außenwerte und überträgt die Daten per Funk bis zu
    100 m weit an Ihre Basisstation. Durch die moderne IT-Technologie
    erfolgt die Datenübertragung besonders schnell, energiesparend und
    zuverlässig.
    "



    Dazu wird das alte Pager-Netz genutzt. Die POCSAG-Daten sind verschlüsselt, so dass du dir keine eigen Software-Wetterstation bauen kannst.



    Und sowas kommt dann bei der Werbung dafür raus:


    http://www.funkwetterstationen…gestuetzte-wetterstation/


    "Die Daten werden via Satellit auf die Funkwetterstation übertragen."



    Das meine ich damit. :rolleyes:


    Gruß


    SkyWatcher

  • Das ist garnicht so verkehrt. So viel ich weiss werden die Daten tatsächlich über Satellit zu den POCSAG Sendern verteilt, die "letzte Meile" ist dann allerdings terrestrisch. An manchen POCSAG Sendestandorten sieht man auch tatsächlich eine Schüssel.


    Jörg.

  • Hi Skywatcher,


    das ist ja schrecklich!


    Da werden die nostalgischen Pager-Netze, durch die Kaufkraft ahnungsloser Kunden, am Leben erhalten.


    Das sich das überhaupt rechnet? Das Netz ist im Unterhalt sicherlich nicht günstig.


    Der gemeine Kunde ist dann wiedermal der Blöde, wenns abgeschaltet wird...


    73

  • also tagsüber kommen hier teilweise viele meldungen, z.b. Brenner und Serverfehlfunktionen, teilweise auch (Rettungs)alarmierungen...
    abends is tote Hose


  • Hi Keyhole,
    Da muss ich doch intervenieren:


    Frankfurt BOS läuft überwiegend auf 4m - teilweise parallel dazu Tetra.


    Köln BOS nach wie Vor - überwiegend 4m Analog, 2m BOS - nur noch wenig analog Sender feststellbar


    Düseldorf BOS - genau das gleiche.. Kanal 390 - dort gibt es mit sicherheit kein TETRA.


    Der Kanal 390 ist auf BOS nur im Oberband möglich. Der Kanal 390 O/W ist in NRW für spezielle Anwendungen zu verwenden.
    Andere Anwendungen sind nicht genehmigt. Da wird auch von der LZPT darauf geachtet :-)
    mfg
    b.e.

    [color=#990099][size=12][size=10]immer mehr ältere Me[font='Arial, Helvetica, sans-serif'][/font]nschen verschwinden im Internet, wenn sie ALT und ENTFERNEN drücken[/size][/size][/color]
  • hallo grosses Ohr


    nun, ich hatte in Köln auf 4m keinen Empfang, jedoch viel Tetra auf die 390er MHz
    in DD hörte ich hingegen viel auf 4m, ja auch POL. Aber auch auf TETRA hab ich Verkehr gehört. im 425MHz Bereich nur Tetra ohne Verkehr, wahrscheinlich nur Testaussendungen.
    und in Frankfurt hörte ich nichts mehr analoges im Gegensatz von vor ein paar Monaten.


    Bist du aus der Gegend?


    und ja, das sollte 390MHz sein.


  • Zu 1 Ja, ich bin aus der Gegend (Köln - Bonn)


    Zu 2. Ich habe viele Jahre im Rhein-Main-Gebiet gewohnt, war im BOS Bereich tätig und habe noch gute Kontakte (BOS) nach FFM und Umgebung.


    Das mit Kanal 390 hat sich ja dann geklärt, - 390 MHz *lesen2*
    mfg
    b.e.

    [color=#990099][size=12][size=10]immer mehr ältere Me[font='Arial, Helvetica, sans-serif'][/font]nschen verschwinden im Internet, wenn sie ALT und ENTFERNEN drücken[/size][/size][/color]
  • So, war jetzt dieses WE in Berlin.
    Also es gibt hier die üblichen BOS TETRA bei 390MHz, die üblichen unverschlüsselten TETRA bei 428 MHz (Verkehrsbetriebe), Pocsack auf 173,8 und 466,075 sowie unbekannte Signale, wo ich um Aufklärung hoffe.


    z.B. bei 446,65, hier sind 4 Signale nebeneinand alles die gleichen (siehe Pic) sowie auf
    447,812 (man höre)


    vill. weiss wer was.

  • Also Frankfurt ist 4 Meter nach wie vor analog... auch noch ab und zu ein kanal auf 2 Meter!


    jedoch alles was "spannend" sein könnte ist mittlerweile auf digital oder gsm :(




    wenn du mal wieder mit dem kleinen Spielzeug in frankfurt bist, dann gib doch mal bescheid ;)
    da könnte man ja mal einen kaffee trinken ! :icon_biggrin_1:

  • also ich würde mal auf ein Bündelfunk-System tippen ..... ds soll es ja auch noch einige in berlin geben ...


    Nahverkehr etc ....


    auf jedenfall ist das ding im idle ... hast du mal gewartet bis traffik kommt was dann passiert?

  • Also es gibt hier die üblichen BOS TETRA bei 390MHz, die üblichen unverschlüsselten TETRA bei 428 MHz (Verkehrsbetriebe)

    Stimmt und stimmt. Sogar die Stadbiliothek nutzt Tetra ;)


    Zitat

    Pocsack auf 173,8

    Öhm, nööö. Da ist kein Pocsag zu hören. Ist ein wenig tiefer auf 173,26 und auf 468,825 ist auch nochmal ;) Und die üblichen drei um 466, genau.

    Zitat

    z.B. bei 446,65, hier sind 4 Signale nebeneinand alles die gleichen (siehe Pic) sowie auf 447,812 (man höre)

    Stimmt. Die sind immer, rund um die Uhr da.


    Zitat

    vill. weiss wer was.

    Ja bitte, ich dachte das wäre DPMR oder so, aber da kenn ich mich noch zu wenig aus ...


    Gruß Sigmataktic

  • So, jetzt mal ein Ausflug in eine Schweizer Stadt die sich da nennt Zürich!
    Wenn ihr diese Stadt besuchen wollt, braucht ihr ne dicke Geldtasche :icon_biggrin_1:


    Also funktechnisch ist hier so gut wie nix los. Weniger als in D.
    Es gibt bei 147 und 167MHz POCSAG Signale. Weiters analogen Amateufunk. Zwischen 390 und 394MHz schmalbandige Signale was ähnlich TETRA ist, ich denke das ist TETRAPOL, weiss ich nicht genau. Ein Soundsample im Anhang.
    Sonst tut sich hier nix. Rentiert sich nicht, das Equipment mitzunehmen...