Was könntet Ihr mir als "günstige" Antenne empfehlen?

  • Hallo Thorsten,


    ich habe so eine eine "BNC-Miniscan". Damit bin ich recht zufrieden. Nur die dünnen Kabel, die meist verwendet werden sind nicht so der Bringer. Habe meine Antenne mit einer F-Buchse versehen, so dass ich direkt ein Sat-Kabel anschließen kann.


    Hätte auch gerne was größeres hier, eine Discone oder eine X5000, aber das geht im Moment nicht. Mit dem Kompromiss bin ich jetzt zufrieden. Obwohl die Antenne relativ kurz ist, geht sie auch auf den niedrigen Frequenzen recht gut, habe sogar schon CB damit gehört, in Verbindung mit dem R820T.


    Gruß


    SkyWatcher

  • Moin Thorsten,


    die eierlegende Wollmilchsau gibts ja leider nicht. Auch eine Discone wäre da ja nur ein Kompromiss zwischen Gewinn und Frequenzspektrum ...


    Ich gehe davon aus, das es dir um den UKW Bereich im groben geht?!


    Wenn die Verhältnisse so blöde sind, dann würde ICH zu einer Fensterquad greifen. Am unauffälligsten, wenig Platzbedarf und noch einigermaßen effektiv im besagten Bereich. Oder eine X30 von Diamond, wenn der Platz noch reicht (hier wären die Radiale sehr störend für MICH, wenn das Teil auf der Fensterbank steht). Ferner würde ich noch irgendwelche Mobil-Duobandantennen auf einem Magnet- oder Klemmfuß dieser ominösen Skyscan vorziehen.


    Das gibt aber nur meine ganz persönliche Meinung wieder.


    Gruß Sigmataktic

  • Wimo bietet auch was nach dem Prinzip der SkyScan an, wird aber vermutlich qualitativ besser sein. Bei den Sachen von "Team" ist immer etwas Vorsicht angebracht:


    http://www.wimo.de/empfangs-antennen_d.html#18066


    Die Antenne wird als "Mobile Discone" angeboten. Ein Angebot drüber gibt es auch eine "Desktop Discone" mit Radials.


    Eine Magnetfußantenne mit entsprechendem "Gegengewicht", z.B. Heizkörper ist sicher nicht das Schlechteste. Besser geht natürlich immer. :)


    Gruß


    SkyWatcher

  • Hallo zusammen,


    ich besitze die Mobile Discone, habe sie damals bei Thiecom für ca 35€ gekauft.
    Viel kann ich dazu nicht sagen, sie empfängt das was ich will :icon_biggrin_1:
    Verarbeitung der Antenne ist soweit recht gut.
    Habe letze Woche das RG-58 entfernt und durch 4fach geschirmtes Sat Kabel ersetzt um den Verstärker anschließen zu können.
    Nun wunderbarer Pocsag empfang


    Gruß micha

  • Ihr werdet mich steinigen ... Aber mit einem nassen Bindfaden empfängt man auch viel ... Wenn die Sender in unmittelbarer Nähe stehen :P


    Gute Antennen müssen nicht teuer sein. Aber so eine Antenne ist (für mich) nichts halbes und nichts ganzes. Mit einem Stück Draht, als ¼ empfange ich mit Sicherheit besser, als mit besagter Discone oder Skyscan oder Basescan ...


    Und wenn wir schon beim "Thema" sind, weiß zufällig jemand von euch wo ich konisch zulaufenden Federstahldraht bekomme, in 2m Stücken?


    Gruß Sigmartaktic

  • mmm, ich bin immer noch am grübeln , wieso empfange ich mit meinem 80€ Billigscanner Frequenzen die ich mit dem Stick + gleiche Antenne nur ganz schlecht hören kann ?
    Jemand eine Idee dazu?


    Gruß Thorsten

  • naja ich denke mal das es daran liegt das die Scanner genau dafür gemacht sind.
    Ich habe erst nach langen hin und her, mit inline verstärker, angepasster Antenne usw ein annehmbares Signal im Bos Bereich bekommen.
    Das Signal empfange ich Scanner verständlich sogar wenn nur der kurze Gummidödel dran ist.
    Desweiteren hab ich mit dem Stick sehr großes Hintergrundrauschen, vllt weis jemand wie ich das wegbekomme?


    Gruß Micha

  • Auch wenn die tolle neue digitale Welt so schön bunt ist, gelten immer noch alte physikalische Regeln, bspw. dass eine ordentliche Selektion am Empfängereingang viele Probleme vermeidet bzw. verringert.
    Ich kann das an meinem aktuellen Standort schön nachvollziehen, habe einen TETRA-Sender ungefähr 20 Meter Luftlinie von mir weg und der Stick ist sowas von zugemüllt in allen Frequenzbereichen, dass es nicht mehr feierlich ist. Da ist mit einem richtigen Empfänger tatsächlich deutlich mehr rauszuholen. Bei mir zuhause dagegen kann ich mit dem Stick gerade so POCSAG dekodieren, wo ich auch beim angeschlossenen Funkgerät kein richtig sauberes Signal bekomme.

  • Ich meine mal mit ner Bandbreite von 12,5k müsste man gut hinbekommen , wenn ich mich noch an meinen Funklehrgang erinnere.
    Aber trotz allem rauscht es sehr viel mehr wie bein Scanner , auch k.A wieso es an dem so ist .
    Im 70cm Bereich sieht es wieder viel besser mit dem Stick aus.


    Gruß Thorsten

  • Moin.
    Denkt immer daran, dass die RTLs nur mit 8 Bit abtasten, also maximal 256 Stufen auflösen. Das gilt natürlich nur, wenn das Signal optimal aufbereitet wird. In der Praxis werden da wahrscheinlich nur 6 Bit übrig bleiben, von denen bei schwachen Signalen nur wenig genutzt wird.
    So bleibt effektiv nicht mehr, als ein C64 liefern würde, von der höheren Abtastrate mal abgesehen. Das Ding wurde halt mal für DVB/DAB entwickelt und ist leider auch dafür dimensioniert.


    Die Funcube Sticks arbeiten übrigens mit 16 Bit, so wie jede handelsübliche Soundkarte auch.


    Der große Vorteil der RTLs ist nicht die Signalqualität, sondern die große Bandbreite zum kleinen Preis.


    Jörg.

  • So ich habe mir diese Skyscan mit Magnetfuß geholt und bin wirklich inm Positiven überascht.
    Nur den Längsten Strahler , habe ich durch einen längeren mit 90cm länge ersätzt.
    Leider hatte ich nur so ein Meterstück Schweisdraht da , etwas dünner wie der Original Strahler.
    Muß mal sehen wo ich einen Edelstahlstab bekomme.
    Also , das Teil funktioniert hier in der Whg sehr gut.


    Gruß Thorsten

  • Hallo,ich hatte auch schon einmal so eine Desktop Antenne im Auge Desktop Discone
    Kennt die jemand, bzw wäre die u.a. für NOAA geeignet ?

    Hallo Martin,


    klar kannst Du eine Discone für die NOAA-Wettersatelliten benutzen...


    ...wenn du sie ensprechend positionierst. ;) Schön hoch und frei, sonst macht das wenig Spaß.


    Eine Discone ist für den Empfang kein schlechter Kompromiss als Außenantenne. Großer Empfangsbereich, aber wie immer im Leben auch mit Nachteilen (Großsignalfestigkeit). Wenn es nicht anders geht am Fenster oder auf dem Balkon sicher auch besser als ein Draht auf dem Schreibtisch.


    Gruß


    SkyWatcher

  • Vielleicht funktioniert sie ja hinterm Fenster besser ;-)
    Wie gesagt bei mir läuft sie gut.
    Habe nur ein Problem, das Kabel muss irgendwie genau liegen , sonst bekommt man die eine oder andere Station nicht rein.
    Gibt es dafür auch eine Abhilfe?


    Gruß Thorsten