Was ist nun zwischen 28MHz und 29MHz?

  • Hallo,
    von 28-29MHz ist die Hölle los....


    Grundsätzlich gehört der Bereich den Funkamateuren (Exclusiv)
    Funkamateure arbeiten in diesem Bereich in Telegrafie (Morse-A1A); Telefonie (Sprechfunk in J3E-USB) und in verschiedenen Datenübertragungsverfahren.


    In diesem Bereich kann man aber viele andere Aussendungen hören, die nach IARU dort illegal sind:


    -Sprechfunk in F3E; A3E; J3E (LSB/USB).....(CB-Funkgeräte mit erweitertem FRQ-Bereich oder 10m Amateurfunkgeräte...RCI2950; President Lincoln....u.v.a.)


    -Die Geräte sind billig und mit einer angepassten CB-Funk Antenne kann man erstaunliche Reichweiten erzielen!
    -zwischen 28 und 29MHz kann man dem Chaos im normalen CB-Funk Bereich entfliehen.
    -bestes Beispiel: Taxifunk aus Russland hört man bei guter Ausbreitung zwischen 28-30MHz in F3E (FM)
    -hier werden alte CB-Geräte und Truppenfunkgeräte der RUS genutzt.


    -Wir befinden uns im Sonnenfleckenmaximum.....
    -gegen Abend kann man in diesem FRQ-Bereich jede Menge Sprachaussendungen aus Südamerika empfangen!
    -Sprechfunk in F3E; A3E; J3E....LSB/USB.....


    ..........................................................................................................................................................................................................


    -Was geht noch zwischen 28-und 29MHz?


    Treib oder Schleppnetze für den Fischfang!
    Bojen dieser Netze senden ihre Kennung im 28MHz Bereich aus. So kann der Fischer mit einfachen Mitteln sein Netz wiederfinden!(Illegal)


    ...........................................................................................................................................................................................................


    Was fehlt noch?


    Radarsysteme zwischen 28-29MHz:


    - die Briten auf Zypern
    - die Türken bei Ankara
    - der Iraner bei ???


  • -zwischen 28 und 29MHz kann man dem Chaos im normalen CB-Funk Bereich entfliehen.

    Was, der gähnenden Leere die inzwischen dort herrscht? Das mag deiner Beschreibung nach durchaus zutreffen.
    Frequenzen werden dann in Anspruch genommen wenn sie anderweitig unbenutzt erscheinen; Da haben wohl die Amateurfunker versäumt "ihre" Frequenzen so zu belegen dass sie für andere Dienste unattraktiv erscheinen.
    Wer sein Funksignal zu Broterwerb benötigt ist schlecht beraten sich dafür ein Band auszusuchen wo man sein eigenes Wort nicht versteht, oder sendet irgendein Radiosender Musik auf der Frequenz vom Buzzer? ;)

  • Hallo Gelegenheitshörer,


    zwischen 28 und 29MHz herrscht bestimmt keine gähnende Leere! Schalte die richtige Antenne (hier reicht z.Zt. wohl ein nasser Schnürsenkel :icon_biggrin_1: !!!!
    Wir befinden uns im so genannten Sonnenfleckenmaximum. Die MUF (Maximum Usable Frequency ) klettert in letzter Zeit tagsüber weit über 30MHz.
    Wir haben also zwischen 28-29MHz (und natürlich auch weit darüber), eine Ausbreitung via F-Schicht in der Ionosphäre.
    Bitte beschäftige Dich doch einmal mit der Kurzwellenausbreitung. Dann verstehst Du auch zu welcher Zeit(!), Funkamateure das 10m Band nutzen.


    Auch im so genannten Sonnenfleckenminimum, ist der Funkamateur zwischen 28 und 29MHz (bis 29,7) aktiv!
    Neben Bodenwellenverbindungen, nutzt man hier die Ausbreitung via Es.


    Die sporadische E-Schicht (Es) bildet sich (mit einigen Ausnahmen), zwischen den Monaten Mai-Sept. Die Es-Schicht ist nicht homogen sondern eher wolkenartig.


    Das sind dann meißtens Funkverbindungen innerhalb EU, und teilweise mit sehr hohen Feldstärken!
    Eine starke Ionisation der Es, reicht dann auch für Funkverbindungen auf 144Mhz (2m) innerhalb EU.



    zwischen 28-29,7MHz ist weltweit und exclusiv der Amateurfunk!


    alles andere ist illegal!



    73 de Werner

  • Stimmt. Das 10m-Band war diesen Sommer mein absolutes Lieblingsband. Habe mit meinem alten TS-440 und einer Vertikalantenne viele tolle Verbindungen gehabt. Rio, Brasilien, Australien,... Und das alles mit 100 Watt. Jetzt wo die Tage kürzer werden, bleibt durch die Arbeit leider nicht mehr viel nutzbare Zeit übrig..


    Jörg.


    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk 2