Frankfurt/Main Frequenzen

  • Hallo zusamnen. nachdem ich bald ein paar Tage nach FRA fahre würde mich intressieren wie die Frequenzlandschaft dort so aussieht...analog digital Tetra offen oder verschlüsselt??

  • Hallo zusamnen. nachdem ich bald ein paar Tage nach FRA fahre würde mich intressieren wie die Frequenzlandschaft dort so aussieht...analog digital Tetra offen oder verschlüsselt??


    Moin,


    es wird immer ruhiger im Frequnzspektrum.
    Im Analogfunk ist so gut wie nichts mehr interessantes zu finden.
    Lediglich bischen Betriebsfunk, Amateurfunk PMR, und LPD, CB
    Selbst AFU läuft vermehrt digital in DMR , D-Star, Apco 25 und TETRA
    BOS - Funk wird immer weniger, teilweise läuft schon TETRA
    Die Bahn arbeitet mit GSM-R
    Das eigentlich interessante ist wohl der Flugfunk
    Auf dem Flughafen betreibt FRAPORT ein TETRAPOL digitales Bündelfunknetz.


    Den Rest musst du selbst rausfinden. :-)
    mfg
    b.e.

    immer mehr ältere Menschen verschwinden im Internet, wenn sie ALT und ENTFERNEN drücken

    The post was edited 1 time, last by big ear ().

  • Soweit ich weiss im Dortmund.
    Auch in anderen Bereichen beschaeftigt man sich damit,
    Das musste echelon besser wissen denn er ist im Bereich FFM und DO aktiv
    zu Gange.
    b.e

    immer mehr ältere Menschen verschwinden im Internet, wenn sie ALT und ENTFERNEN drücken

  • Die TETRA-Basisstation für Amateurfunk in Dortmund ist imho wieder abgeschaltet.
    Wenn man sich mal an DMR versuchen will, ist der Sender auf dem Feldberg eine gute Möglichkeit. Den Rest hat mein Vorredner ja schon genannt. Zusätzlich gibts am Flughafen noch ein analoges Bündelfunknetz, da kann man auch mal drüber schauen.
    Die TETRAPOL-Geschichte ist mir auch gestern wieder eingefallen, da habe ich selbst noch nicht wirklich nach gesucht, auch wenn sich da die Empfangsmöglichkeiten für mich sehr in Grenzen halten...

  • So. zurück aus FFM.
    Was habe ich gehört oder nicht gehört?
    nun, man glaubt es nicht, BOS ist analog auf 2m und 4m! Sehr erfreulich.
    Es gibt weiter einige TETRA Kanäle umd die 391Mhz sowie ein TETRA Kanal auf 427MHz, crypted Class 3.
    weitersum die 466MHz einige POCSAG Signale, eines war vermutlich Euromessage auf 466,075.
    So. Amateurfunk hab ich nur einen einzigen in 3 Tagen gehört, analog.
    Schiffsfunk gar nie empfangen :-( Ok vill. aufgrund meiner Teleskopantenne.
    So, das war ein kurzer Überblick.
    Also nichts aufregendes....

  • In Nähe von Main und Rhein kann man ein bißchen analogen Binnenschiffahrtsfunk hören.
    Zum Thema BOS ist zu sagen daß die zuständigen Behörden die Frequenzzuteilung im Analogbereich haben verlängern lassen, wiewohl einige Feuerwehren dem Vernehmen nach auch schon vollständig umgestellt haben auf Digital. Die Tatsache, daß im Bundesgebiet in jüngerer Zeit noch mehrere tausend Analogfunkgeräte neu angeschaft wurden lässt darauf schließen daß entweder das Geld für die Umstellung fehlt oder die Netzabdeckung nicht zufriedenstellend ist oder eventuell die Technologie doch nicht immer so toll funktioniert?
    Auf jeden Fall kann man annehmen daß zumindest die portablen Analogeräte als Reserve vorgehalten und nicht gleich verschrottet werden, auch wenn nominal der Betrieb auf Digitalfunk läuft. Der Parallelbetrieb bringt auch den Vorteil zusätzlicher Arbeitskanäle mit sich.