Wie am geschicktesten aufzeichnen?

  • Am Einfachsten wäre den einen Stöpsel in den Line-Out Ausgang vom Empfänger und den anderen Stöpsel in den Line-In oder Mikrofoneingang vom Rechner. So kommt man ganz schnell zu Dateien die man bearbeiten und weitergeben kann.


    Leider sind Computer als Störquelle in der Nähe von KW-Empfängern nicht optimal platziert und nicht Jeder hat einen Yaesu oder Kenwood Transceiver welcher gegen diese Interferenzen deutlich besser abgeschirmt sein mag als der klassische portable Weltempfänger. Was also tun? Jedes Mal wenn man aufzeichnen möchte sämtliche elektronischen Geräte und Netzteile in der Wohnung tot legen?


    Mein Netbook ist in dieser Hinsicht nicht ganz schlecht: Ich kann den Weltempfänger im laufenden Betrieb direkt auf die Tastatur stellen ohne mir gar zu viele Störungen einzufangen - Nur bei der Rückseite vom Display darf ich nicht mal in die Nähe kommen, das stört unendlich und ich kann die Geräte nicht gut 10m voneinander entfernt aufstellen.


    Bitte um Info wie Ihr Aufzeichnungen handhabt ohne Euch den Empfang einzuschränken?

  • Servus!


    Ganz gut eignen sich externe Digitalrecorder, z. B. von Sangean oder Zoom.


    Vorteil ist, ganz klar, dass kein "lärmender Prozessor" den Funkempfang eintrübt.


    Am allerbesten arbeitet man dann, aber das wirklich dann das nonplusultra, bei RX und DigiRec mit Akkus. Das mache ich nämlich gerne mit meinem RK770 und meinem Zoom H1. Da stört nix und der Empfang ist, am Draht, absolut ungetrübt.


    73 & 55

  • Übertrager 1:1 in die Leitung einschleifen. Macht schon viel weg. (aber leider nicht alles).

    RFspace NetSDR, R&S EK070 und ESM2/EZK, Yaesu VR-5000 (als Portabel), Icom IC-R8500 tracking with NetSDR, Pappradio, Ant: HDLA -> ASA15, Discone.

  • Der Empfänger läuft ja ohnehin auf Akku, aber alles was irgenwie elektronisch ist hebt auch irgendwo den Störpegel ein bißchen an.
    Was sich beim PL660 bemerkbar macht ist der fehlende Squelch, dafür hat das Gerät andere Vorzüge.
    Der Sangean Digitalrecorder lässt mir allerdings das Wasser unter der Brücke zusammenlaufen :thumbup: