Wettersondenempfang mit RTL-SDR


  • Leider ein Denkfehle :icon_confusednew_1: :icon_confusednew_1: :icon_confusednew_1: Wenn man das Datum am Computer verstellt funktioniert die decodierung der Sonden nicht mehr :icon_biggrin2_1: :icon_biggrin2_1:


    recht har er der hm_krause ! das richtige datum wird benötigt um ALLES zu decodieren was SM hergibt :icon_seb_zunge_1:
    wer nur die TEMPs haben will kommt ohne zurecht....Aber GPS daten / Standort goht nur mit dem aktuellen datum "LOL" hin "LOL" her :icon_eek_1:
    lasse mich gerne eines besseren belehren :icon_question2_1:

  • Wilfried DK3RS, hat ein kleines Programm geschrieben, das die Rinexdatei downloadet und in den richtigen Ordner von SM " logfiles " ablegt.
    Eine eMail an dk3rs@darc.de und er schickt das Programm p Mail zu.


    erich


  • recht har er der hm_krause ! das richtige datum wird benötigt um ALLES zu decodieren was SM hergibt :icon_seb_zunge_1:
    wer nur die TEMPs haben will kommt ohne zurecht....Aber GPS daten / Standort goht nur mit dem aktuellen datum "LOL" hin "LOL" her :icon_eek_1:
    lasse mich gerne eines besseren belehren

    Genau so ist das richtig !!!!! :icon_coolnew_1:
    vy 73

  • Wilfried DK3RS, hat ein kleines Programm geschrieben, das die Rinexdatei downloadet und in den richtigen Ordner von SM " logfiles " ablegt.
    Eine eMail an dk3rs@darc.de und er schickt das Programm p Mail zu.


    erich


    Ja das ist zwar kein Programm, da es nicht programmiert ist sondern es ist eine Batch Datei die als CMD gewandelt ist aber was rauskommt ist ja wichtig :icon_biggrin2_1: In Verbindungmit der Datei kann man dann sogar den SM per Script starten sodass alles automatisch geht und man nicht unbedingt vor dem PC sitzen muss.
    vy 73


  • Ja das ist zwar kein Programm, da es nicht programmiert ist sondern es ist eine Batch Datei die als CMD gewandelt ist aber was rauskommt ist ja wichtig :icon_biggrin2_1: In Verbindungmit der Datei kann man dann sogar den SM per Script starten sodass alles automatisch geht und man nicht unbedingt vor dem PC sitzen muss.
    vy 73


    Und wer es "centimetergenau" haben möchte kann mittels einem SIRFIII Chipsatz GPS RX sowie einem kleinen Proggi dass die die GPS MAus veranlasst diese Daten auch an SM zu senden (gültig ca. 1h) mit vieeeel Geduld zum Laufen bringen....ich habs gemacht, muss aber sagen dass mir das zu aufwendig ist :icon_eek_1:

  • @Mike...Idar-Oberstein fliegt oft in unsere Richtung....(Deine/Meine)



    @Deltalimablahblah:


    Die GPS Datei aus dem Internet brauchst Du, damit Sondemonitor die von der Sonde gesendeten Rohdaten in eine Position umrechnen kann. Die Sonde hat nämlich keinen eigenen GPS "decoder" eingebaut, sondern Sendet nur die Rohdaten der Empfangenen Satelliten (sog. Pseudodaten) an die Empfangsstation am Boden. Diese muss dann die Position daraus selbst errechnen und dafür braucht man die Datei aus dem Internet.


    Die Daten werden i.d.r. auch von den GPS Satelliten selbst abgestrahlt. Man kennt das ja, wenn man länger mal z.B. das Handheld Navi oder Smartphone (ohne Internetanbindung!) nicht anhatte, braucht man nach dem ersten Einschalten immer erst etwas länger, weil er die Almanach Daten erstmal empfangen muss...


    Viele Smartphones laden sich aber auch schnell die Datei aus dem Netz und haben damit dann sozusagen fast "Sofortempfang"... :icon_biggrin_1:
    (ansonsten Rödelt so ein Handy schonmal 1-2 Minuten und länger, ohne Internet, da sind reine GPS Geräte meist wesentlich schneller)


    Otti

  • Hab heut auch mal mit dem Prog rumprobiert, Sonde aus Meiningen schön klar drin mit der Discone Antenne, und wo kommt die runter? Fast direkt vor meine Beine :-) Also rauf aufs Motorrad und das Dingen mal geholt :-) Kann man die Sonden behalten?

  • Hallo Sebi,


    ja, die Sonde darfst Du behalten, bei OZON - Sonden ist es gewünscht ( gewünscht !! kein muß !! ) daß man diese zurückschickt und bekommt als
    Entschädigung 30.- € ( so ist es zumindest beim DWD Hohenpeissenberg ).


    erich

  • Die Essender Mittagssonde hat nach einem nicht sehr weiten Flug ihren Landeplatz in Duisburg gesucht. Ich habe die Sonde bis 73 Meter noch mitgeschrieben und der letzte Standort war ein Schrottplatz. Ich bin dann dorthin und habe dann den Betreiber des Platzes alles erklärt und ich durfte dann auf das Gelände und suchen. Problem war dabei das die Sonde überall und auch ohne Antenne zu hören war. Ich habe dann 10 KHZ neben der Frequenz gedreht und konnte dann eine Richtung herausfinden. Nur die Sonde konnte ich nicht sehen. Meine Vermutung war das diese auf einem Hallendach lag vom Zoll. Das Gelände ist aber hermetisch abgeriegelt und ich war schon drauf und dran aufzugeben. Bei einem letzten Blick , auf dem Weg zum Auto nach oben , sah ich dann die Sonde in einem Baum genau über einer Hauptstraße hängen. Da ich den Eindruck hatte das der Besitzer des Schrottplatzes mir nicht so richtig geglaubt hatte, bin ich nochmal zu Ihm hin und habe Ihm dann die Sonde gezeigt. Er fragte mich dann wie ich die denn jetzt herunter bekäme. Ich sagte Ihm das es wohl für mich nicht möglich ist die Sonde zu bergen da sie 1. hoch im Baum hing und 2. direkt mitten über diese Hautptstraße. Er sagte darauf hin ich hätte jetzt so lange gesucht und nun muss das " Ding " runter . Er trommelte 4 seiner Mitarbeiter zusammen und gab denen den Auftrag mir die Sonde herunter zu holen. Die Leute holten einen Hubsteiger, Stangen, Warnschilder , Warnwesten und dann wurde Kurzehand die Straße gespeert. Einer fuhr dann mit dem Hubsteiger nach oben und holte die Sonder herunter. Der Fallschirm und die Ballonreste konnten allerdings nicht geborgen werden, da diese oben im Wipfel des Baumes hing. Das war mal wieder eine der besonderen Sondenbergungen für mich.
    Fazit : es gibt doch noch freundliche und hilfsbereite Mitmenschen.[Blocked Image: http://img.homepagemodules.de/smile.gif]


    vy 73 Gerd DF3EY
    DSC00012.JPGDSC00013.JPGDSC00014.JPGDSC00014.JPG