Uvb76 / S28 / The Buzzer

  • Hallo zusammen,


    vorhin lief wieder alles rund, und es hörte sich so an:


    https://soundcloud.com/egruewe…2012-2057utc-4625u-uvb-76


    Und sah wie folgt auf dem Wasserfalldiagramm aus:


    [Blocked Image: http://img824.imageshack.us/img824/6223/uvb76231220122057utc.jpg]


    Während ich jedoch die Aufnahme und das Bild bearbeitete, ging er wieder kurz off, und das hörte sich dann so an:


    https://soundcloud.com/egruewe…2012-2103utc-4625u-uvb-76


    Vielleicht kann man ja damit schonmal was anfangen.Also ich stehe gerade auf dem Schlauch was diese Ausfälle verursacht. :icon_confusednew_1:


    73


    ElmarE2Kde :icon_smilenew_1:

    "Der Schlüssel zu Sicherheitsregeln ist, zu wissen,
    wann man sie verletzen kann und dabei trotzdem im Rahmen vernünftiger
    Sicherheit bleibt." Charles A. Doswell III :thumbsup:

    The post was edited 1 time, last by Stormhunter ().

  • Hallo Leutz,


    zur Zeit läuft alles wie immer. Der Buzzer/Buzzi "buzzt" und "brummt" mit dem üblich starken Signal wie immer auf der üblichen Frequenz 4625 kHz.


    Best 73&55


    Jochen NumbersKopf - für den alle Mitglieder unsichtbar sind:-)

  • Also,


    ich finde es sehr bedauerlich, dass Deine Signatur umfangreicher ist, als Deine letzten beiden Beiträge zusammen. Hinzu kommt, dass die beiden von Dir genannten Webseiten hinlänglich bekannt sind.


    Ich darf Dich also für die Zukunft um a) inhaltsreichere Beiträge, die b) auch etwas Neues zum Thema beitragen, bitten.


    Herzlichen dank.


    73 & 55

  • Mal was probiert mit dem Buzzer, gleichzeitig auf 3 Frequenzen...


    4625 = Papa Buzz (1)


    4667 = Mama Buzz (2) (4667,1)


    4709 = KindBuzz (3) (4709,2)


    1 hat ein recht stabiles signal, während bei 2 und 3 der Träger beim durchmodulieren einen mehr oder weniger starken FM Anteil bekommt,
    d. H. die Sendefrequenz (Träger) ändert sich mit einsetzen der Modulation, ähnlich einem Sender, bei den die Spannungsversorgung leicht zusammenbricht


    Ich habe mal die neuen Features von SDR-Radio V2 genutzt, d. H. ich habe jeden Buzzer auf ein VFO gelegt und dann NF mässig auf den selben
    Lautsprechern wiedergegeben. Folgendes Ergebnis:


    1. Start und Stop der "Pakete" waren absolut Synchron (nach "Ohr")
    2. Die einzelnen Töne in der NF Lage waren in der Tonhöhe identisch
    3. Wenn ich das gesamte Gebilde auf Schwebungsnull abgleiche, kommen krumme Frequenzen heraus, irgentwie glaube ich nicht an Mischprodukte.
    4. Die Fadingstruktur war unterschiedlich


    Irgentwie kann ich aber noch nicht so recht interpretieren, was da genau passiert, vielleicht kann das mal ein Kollege versuchen nachzuvollziehen.
    Irgentwie kommt mir das vor, als wäre das was ähnliches wie ein Zeitzeichensignal, nur auf einem anderen "Masstab", also nicht auf Sekunde Minute und Stunde.
    Das kommt mir vor, als wäre das für irgentwas ein Referenzsignal, ein Synchronsignal oder so was. An einen "Zahlensender" oder Abkömmling glaube ich irgentwie nicht.

    RFspace NetSDR, R&S EK070 und ESM2/EZK, Yaesu VR-5000 (als Portabel), Icom IC-R8500 tracking with NetSDR, Pappradio, Ant: HDLA -> ASA15, Discone.

  • An einen "Zahlensender" oder Abkömmling glaube ich irgentwie nicht.


    Buzzer ist KEIN Zahlensender. Auch wenn es im allgemeinen Sprachgebrauch so genannt wird. Ich habe 2003 noch gedacht, dass hier NICHTS anderes als Buzz kommt. Leider falsch. Wenn Du lange genug monitorst, wirst Du feststellen, dass Buzzer Sprache broadcastet. Buzz ist dann aus und Russisch wird gesprochen. Auch Zahlen, aber meisten Codierte Worte. Habe ist selbst schon gehört. Und man war auch schonmal der Meinung, das Pip auf 3756kHz und Squeaky Wheel auf 3728kHz irgendwie mit Buzzer zusammenhängen könnten. Das ist aber alles vage Theorie. EDIT: Gurnd war, dass Buzzer UND Pip zeitgleich gebroadcastete haben. Es war glaube öfter in 2011 der Fall. Auch das kann ich bestätigen.


    Und der Effekt oben mit Pappa, Mama, Kind kommt alle naselang mal vor. Ich hatte schon Pappa, Mama, Kind, Kind, Kind.


    Squeaky Wheel bingt auch Sprache - Russisch. Auch schon gehört. Bei PIP hörte ich nur HAMs verkehrt in USB - ich monitorte PIP in USB ;).


    Prosit.

  • Irgentwie kann ich aber noch nicht so recht interpretieren, was da genau passiert, vielleicht kann das mal ein Kollege versuchen nachzuvollziehen.

    Wenn ich das vergleichen würde, würde ich mit Hilfe mehrerer DDCs die einzelnen Kanäle aus eine Breitbandaufzeichnung herausmischen und die einzelnen Schmalbandsignale dann mit einander korrelieren. Wenn es wirklich Unterschiede dabei geben sollte, würde man die damit gut erkennen.
    Ansonsten wäre ja auch mal eine Peilung der einzelnen Signale von Interesse, ob es hier Unterschiede gibt.

  • Auf der 4583 und 4751,3 und 2 4793,3 kommen die nächsten durch... und röhren mit im Takte :-) allerdings auch mit Träger, der
    mit jedem TRÖÖÖÖÖT in der Frequenz einbricht. ( die Kinderl lernen halt noch) :-)))


    Die gelegentlichen Sprachsignale dienen vielleicht dazu, Abgleicharbeiten vorzunehmen, kann ja sein,
    dass die Betriebshandbücher das so vorschreiben, z. B. Modulationsgrad, oder nach Röhrenwechsel...


    Von der 4751 mal im Anhang der Träger.

    Files

    RFspace NetSDR, R&S EK070 und ESM2/EZK, Yaesu VR-5000 (als Portabel), Icom IC-R8500 tracking with NetSDR, Pappradio, Ant: HDLA -> ASA15, Discone.

    The post was edited 2 times, last by hf-walter ().

  • b2jossi


    da bräuchte man andere auswertesoftware, mit SDR Bordmitteln kann man das kaum stemmen.
    Mit dem Überlagern und auf Schwebung abgleichen, das ist zu ungenau.


    Man müsste 2 Signale vergleichen, indem man (mit Zeitausgleich) 1 Signal invertiert
    und dann vom anderen Signal subtrahiert. Das Ergebnis könnte man dann mit einem
    2. Duett ebenso vergleichen...

    RFspace NetSDR, R&S EK070 und ESM2/EZK, Yaesu VR-5000 (als Portabel), Icom IC-R8500 tracking with NetSDR, Pappradio, Ant: HDLA -> ASA15, Discone.

  • walter,


    hast Du aufnahmen der einzelnen "Channel"? Bitte mache doch jeweils 30 Sekunden Aufnahmen per Channel.


    Übrigens Walter: hier mal Aufnahmen von mir von Buzzer TFC:


    https://soundcloud.com/dlbb03/20120122-1514z-4625khz-uvb-76
    https://soundcloud.com/dlbb03/20111207-1435z-4625khz-usb-s28


    aus 2011/2012. Fast genau ein Jahr alt.


    ---Offtopic zum Thema---
    Und hier nochmal Wheel mit TFC:
    https://soundcloud.com/dlbb03/20120122-1951z-3828khz-usb-s32



    Ach und PIP hatte ich doch schonmal aufgenommen mit TFC:
    https://soundcloud.com/dlbb03/20111227-1710z-3756khz-usb-s30
    Leider mit QRM aus dem Amateurfunk ;).


    Jetzt wisst Ihr, was ihr monitoren müsst. Ahhhh, geiles Feeling die alten Aufnahmen anzuhören. Da bekomme ich so ein schönes Gefühl an die gute alte Zeit... Muaaahahaaha....
    ---Offtopic zum Thema ENDE---



    Zurück zum Thema: hier mal Mutter etc. aus 2011 - die Serie mit Fünf Töchtern, für mich ist Buzzer Weiblich ;):
    Mutter: https://soundcloud.com/dlbb01/20111111-2023z-4625khz-mfsk
    Tocht1: https://soundcloud.com/dlbb01/20111111-2025z-4667khz-mfsk
    Tocht2: https://soundcloud.com/dlbb01/20111111-2027z-4709khz-mfsk
    Tocht3: https://soundcloud.com/dlbb01/20111111-2028z-4751khz-mfsk
    Tocht4: https://soundcloud.com/dlbb01/20111111-2043z-4960khz-mfsk
    Tocht5: https://soundcloud.com/dlbb01/20111111-2048z-4985khz-mfsk


    Hier ist schonmal interessant, dass Tochter Eins sich fast so anhört wie die Mutter sonst. Sehr interessant sind auch Tochter Vier und Fünf!

  • Mal schauen, ob ich die Tage mal ne Breitbandaufnahme von allen machen kann, dann kann man auch ne vernünftige Auswertung machen. Jeden einzeln aufzeichnen ist nur wenig zielführend, da dann keinerlei zeitliche Synchronität gegeben ist.

  • Siehste im Anhang vom Posting vorher. Am besten selber mal mit der Software spielen,
    denn um das wirklich aussagekräftig zu demonstrieren, müsste man ein Video drehen :-)



    Jedenfalls, der Signalweg sieht so aus:


    netsdr->sdr-radio(Stereo)->VAC->virtualAnalyzer


    SDR Radio ist so konfiguriert, dass 1 Buzzer auf den Linken Kanal geht, der andere aufden Rechten. Per Virtual
    Audio Kabel geht es dann in den virtual Analyzer, mit dem man einiges machen kann, wie z. B. Summen oder
    differenzsignale, darstellen kann man wie ein Oszilloskop oder wie ein Spektrum Analyzer. Aber da muss ich erst
    noch mal nen bisschen "spielen", denn die Einstellungen sind doch recht komplex. Heute werd ich mal probieren,
    so ein Summen oder differenzsignal als Audiofile abzuspeichern, das kann man dann normal wiedergeben.


    Vielleicht ist das ganze mal ein ganz neuer Ansatz um zu analysieren, was da passiert...

    RFspace NetSDR, R&S EK070 und ESM2/EZK, Yaesu VR-5000 (als Portabel), Icom IC-R8500 tracking with NetSDR, Pappradio, Ant: HDLA -> ASA15, Discone.

  • Moin ich hab hier mal zwei Aufzeichnungen aus meinen Logbüchern sozusagen.
    Da ich auch in anderen Foren mitarbeite, und das hier grad gesehen hab dachte ich mir mal ich trags ein^^


    [Blocked Image: http://i48.tinypic.com/2v1vjuv.png
    73 & 55

    „Es gibt in allen Funkhäusern Leute, die nichts zu tun haben, aber das richtig gehetzt.“
    --Robert Lembke (1913-89), dt. Fernsehmoderator u. Journalist