Russische Sites

  • The following links to Internet articles may be of interest: (Articles are in English and you may have to use Google translate).


    http://www.matthewaid.com/post…re-on-soviet-sigint-sites


    http://www.matthewaid.com/post…allations-part-iii-may-27


    All these sites (and more), have been place-marked in Folders #1, #2 and #2A on this thread on Google Earth Community


    Google Earth Community-->Military-Moderated -->Soviet KRUG


    https://productforums.google.c…ted/O68Xo80rK_E%5B1-25%5D (Direct Link)


    This additional article, describes an additional 10 Soviet/Russian intercept sites that were dedicated to
    intercepting SatCom transmissions.


    http://www.matthewaid.com/post…opping-station-identified


    A GE KMZ file has already been compiled, and will soon appear on a GEC thread under one of the military categories.

  • Update zur Anlage: 55°16'53.38"N 37°33'46.61"E


    Wie rx0 schon vor geraumer Zeit anmerkte, sieht das eher nach einer Kommunikationsanlage aus. Weitere Recherchen haben ergeben, dass es aber nicht irgendein Antennenfeld ist, sondern das "Radiozentrum der Hauptverwaltung Aufklärung", das u.a. den Kontakt zu den Residenturen hält.


    http://www.e-reading.club/chap…Sever_-_Istoriya_KGB.html


    Das zweite Foto in dem Artikel, der sich mit der sowjetischen Auslandsaufklärung im allgemeinen beschäftigt, zugegebenermaßen etwas verschwommene Foto stellt genau jenen Komplex dar, wie man an den Antennen sieht. Das erste Foto, ist übrigens die Zentrale der KGB-Auslandsaufklärung. Im selben Gebäude, mitten im Moskauer Wald, ist heute der Nachfolger SWR untergebracht, der in letzter Zeit vor allem durch eine enorme Bautätigkeit aufgefallen ist, wie man auch den historischen Bildern von Google entnehmen kann. Rings herum entstehen viele neue Gebäude, was auf eine zunehmende Bedeutung der Organisation schließen lässt. Dies gilt im Übrigen ebenso für den GRU, auch dort wurde ein neues Hauptquartier gebaut - zusätzlich zum bereits vorhandenen alten. In diesem Zusammenhang sei auf das Video vom Besuch des Präsidenten verwiesen, das ich an anderer Stelle gepostet habe.


    Das dritte Foto auf der genannten Website soll die Akademie für Auslandsaufklärung zeigen. Sie ist unter 55° 54′ 33.9″ N, 37° 39′ 10″ E zu finden.

  • Wie in Russland - und wohl auch anderswo - nicht unüblich, verbergen sich hinter vermeintlichen "Forschungsinstituten" nicht selten Geheimdienste und Entwicklungsbüros von militärischer Relevanz. So auch am Prospekt Vernadskogo im Westen Moskaus, wo sich gleich drei Wolkenkratzer im Dienste der Wissenschaft tarnen, tatsächlich aber nachrichtendienstlichen Tätigkeiten nachgehen. Erbaut wurden sie noch in der Sowjetunion, heute Tummeln sich dort FSB, SWR, FSO und nicht zuletzt die Abteilungen des ehemaligen FAPSI, dem NSA-Äquivalent, das in den genannten Organisationen aufgegangen ist. In diesen drei Gebäuden sollen wohl auch bedeutende Teile des SORM untergebracht - dem russischen System für Internet-und Telekommunikationsüberwachung. Kurzum, in diesen Gebäuden tummelt sich alles, was Russland an Geheimdiensten aufzubieten hat.


    55°40'52"N 37°30'42"E


    https://forum.reverse4you.org/showthread.php?t=1830
    (nach unten scrollen)


    einige Bilder dieser Einrichtungen gibt es auch bei Wikimapia

  • Bezugnehmend auf den Beitrag vom 20. Februar 2010 zu dem Gelände in Chabarowsk, hier eine kleine Aktualisierung: Das Gelände dient, wie vermutet, tatsächlich SigInt-Zwecken. Es handelt sich um die Kaserne Nr. 70822. Zweck dieser Basis: "Tätigkeiten der Föderalen spezialen Behörden für Bewachung und Sicherheit". Anders formuliert: Hier grüßen FSB und FSO.
    siehe u.a. hier: http://www.rusprofile.ru/id/7114462

  • Sehr interessant, aber eine kleine Korrektur zu

    Quote

    Es handelt sich um die Kaserne Nr. 70822


    Das ist nicht korrekt wiedergegeben. Die Nummer ist keiner Kaserne, sondern einem Truppenteil zugeordnet:


    В/ч 70822 = Войсковая часть 70822 = Truppenteil 70822


    Oft wird auch в/ч пп oder nur пп geschrieben, wobei пп = Полевая почта = Feldpostnummer.


    Anhand der Truppenteil-/Feldpostnummer kann jeder Truppenteil eindeutig identifiziert werden. In einer Kaserne können durchaus mehrere Truppenteile stationiert sein.


    Noch ein paar Bildchen zum В/ч 70822 (VCh 70822): http://www.kik-sssr.ru/Large_antenns.htm

  • Hallo, danke für die Korrektur da habe ich mich vertan, es ist ganz genau so, wie du schreibst.


    Und nun schließe ich den Kreis mit einer russischen Dokumentation aus dem Jahre 1997 über den FAPSI. Dort wird u.a. auch das von mir in einem der vorherigen Beiträge genannte Hauptquartier in Moskau gezeigt - von innen. Darunter sind auch Aufnahmen vom besageten Keller, wo zuvor noch kein Kamerateam war (ab 8:00), wo sich die Kabel für die Regierungskommunikation befinden. Über 100 Mitarbeiter sind allein in Moskau für die Instandhaltung derselben zuständig. Erwähnt wird auch, dass es in Russland 10.000 "Abonnenten" für die Dienstleistungen des FAPSI gibt/gab.


    Interessant wird es auch ab 28:00. Dort ist die Rede von eben jener als wissenschaftliche Einrichtungen getarnter Gebäude, die sich "Kontur" nennen (am Prospekt Vernadskogo, s.o.). Im Film wird es als eine Art gigantische Datenbank dargestellt, mit Informationen aus allen möglichen Quellen (OSINT, Berichte vom Verteidigungsministerium, den anderen Geheimdiensten etc.). Das beschränkt sich dabei nicht nur auf militärische Sachverhalte, sondern umfasst auch wirtschaftliche Kenndaten.



    Ist zwar ein einigermaßen alter Film, aber vielleicht findet ihr das trotzdem noch interessant.
    Übrigens wird bei 30:17 auch noch ein recht ansehnlicher Atombunker gezeigt, der die Kommunikation im Kriegsfall gewährleisten soll.