Ampelsteuerungskameras

  • Die Geräte an Ampeln, die wie Kameras aussehen sind tatsächlich "nur" Sensoren, die erkennen ob Fahrzeuge vor der Ampel stehen. Sieht man z. B. auch an temporären Baustellen-Ampeln.


    Gruß
    jnptrs

  • Es gibt Infrarotdetektoren, aber auch echte Kameras die eine definierbare Fläche auf der Fahrbahn auswerten.
    Steht ein Fahrzeug im Erfassungsbereich wird letztendlich ein Kontakt bzw. serielles Signal (je nach Ausführung)
    an den Detektoreingang des Signalsteuergerätes geschaltet und dort vom Steuerverfahren verarbeitet.
    Das Kamerabild ist von extern nicht zugänglich und wird auch nicht gespeichert. Auch nicht wenn das Steuergerät
    am Verkehrsrechner etc. angeschlossen ist. Ich spreche jetzt nur für den führenden deutschen Hersteller.

  • Ist dieses System denn wirklich in Gebrauch? Ich dachte immer, Ampeln funktionieren nur über Vorprogrammierung und die Induktionsschleife... Ist zumindest bei mir zu Hause so. :o

  • Hallo Serina,
    Man unterscheidet grob zwischen Festzeitsteuerungen und verkehrsabhängigen Steuerungen.
    Wie die Namen schon verraten liegen der Festzeitsteuerung immer zyklisch wiederkehrende Signalzeiten zugrunde.
    Egal wie das Verkehrsaufkommen ist, es werden immer die gleichen Signalzeiten geschaltet.


    Bei der verkehrsabhängigen Steuerung werden unterschiedliche Verkehrsbedingungen wie z.B. Anwesenheit oder Stau erfasst und über Detektoren wie Induktionsschleifen, Anforderungstaster etc. vom Steuerverfahren verarbeitet. So können dann die unterschiedlich langen Freigabezeiten realisiert werden.
    Der Fahzeugverkehr wird in der Regel durch Induktionsschleifen, Infrarot / Radardetektoren oder Kameras detektiert.
    Ich habe auch schon einen Fußgängerüberweg realisiert, an dem das Fußgängergrün mittels Schlüsselschalter bis zum St. Nimmerleinstag gehalten wird. :icon_biggrin_1:
    Liebe Grüße

  • Wir waren jetzt mal in einer großen Stadt zu einer Beerdigung mit dabei. Der Friedhof war zwei geteilt bzw erweiter worden und eine stark befahrene Straase teilte ihn. Kurz bevor der Pfarrer an den Friedhofsrand kam hielten alle Autos an und warteten bis alle auf der anderen Seite waren. Er sagte dann am Kaffetisch er saß in unserer Nähe das er eine Fernbienung hat.
    Von einem Stadtteil Berlin weiß ich, wenn die Feuerwehr Alarm bekommt und alle Garagentore hochgefahren werden, dass alle umliegenden Strassen Ampeln von der Feuerwehr Zentrale entsprechend fern geschaltet werden.

  • Das ist nicht nur in Berlin so, ich habe das schon in vielen Städten gesehen.
    In Braunschweig z.B. gibt zusätzlich noch eine ein Leuchtanzeige unter der Ampel die beim Einsatz von dem Einsatzleitwagen geschaltet werden. Dann werden alle Ampeln an der Kreuzung rot und die Leuchtanzeige zeigt "Feuerwehr".

  • In diesen Dunstkreis passen doch aber auch die Möglichkeiten des ÖPNV, die sich ihre "Grüne Welle" selber zu schalten scheinen. Fakt ist (z.B. in Dresden), dass die Straßenbahnen sich Vorrang schalten können. Wenn man in der Stadt ist, erlebt man das eigentlich immer. Es gab in dieser Beziehung sogar mal den Ausdruck der "Öko-Faschi...", weil die Jungs der Straßenbahn sich eben immer Grün geben können, egal was ringsum an Autoverkehr stattfindet. Teilweise kommt dadurch der Restverkehr zum Erliegen und die Verbrennungsmotoren pusten im Stand weiter ihre Abgase in die Luft.

  • Hallo.


    Ich denke das ist überall so,wenn bei uns im Ruhrpott z.B. der Bus kommt, hält er von weitem die Ampel auf grün, bis er drübergefahren ist.Das ist manchmal auch von Vorteil wenn man direkt hinterher fährt...