TX-Site Egelsbach/Langen

      Bezüglich Katasteramt (wegen des Status des Weges):

      Die Flurkarten sind in Hessen online abrufbar. Das ganze Gelände dort und der Wald grossräumig rundherum ist nur ein einziges grosses Grundstück.
      Daher dürfte es auch nur einen einzelnen Eigentümer geben, wahrscheinich die BRD oder Land Hessen?

      Das TX Site Gelände ist nicht als eigenes Flurstück abgetrennt und daher wohl nur vom Eigentümer and den Nutzer "überlassen"...

      Interessant ist auch der Bedenrichtwert als "Landwirtschaftliche Fläche"zu 5 EUR pro Quadratmeter...

      otti
      Dateien
      • TX Site.jpg

        (91,16 kB, 79 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Heute mal einen Spaziergang ums Gelände gemacht. Die Kinder als Tarnung dabei. War wohl gerade Wachwechsel 3 Autos raus (uniformiert, Ponds), 3 Autos rein. Auf dem Parkplatz ca. 15 Fahrzeuge. Personal am Tor ist mit einem schweren Colt bewaffnet. Keine neuen Kameras. Also still ruht der See. Auf dem Hinweg kam noch ein Fahrzeug der Military Police entgegen, ansonsten ist Ponds Security vor Ort.

      Allen eine schöne Weihnacht
      ein besuch lohnt grundsätzlich immer wenn man in der nähe ist, einfach beeindruckend die antennenanlagen ob aktiv oder nicht... vorausgesetzt man interessiert sich natürlich für so etwas, das setze ich aber bei der fragestellung mal voraus!

      lassen bitte mit dem kfz um den zaun herum fahren, bis vor's tor fahren, überhaupt in den waldweg hineinfahren.
      lassen auch das direkte fotografieren, zur not eben verdeckt aus dem wald heraus... kreativ sein ;)

      was immer geht ist ganz normales spazieren gehen und bewusst erstauntes hinschauen auf das gelände, denn dagegen kann nur ein sichtzaun etwas haben, den gibt es aber nicht. vielleicht sogar etwas zu essen / trinken mitnehmen und dann ein mini picknick auf einer der bänke gleich am zaun machen, dann kommen meistens die security angefahren, schauen recht finster und man kann dann relaxt mampfend und gegebenen falls zuprostend zusehen wie sie weiter und wieder wegfahren (müssen).

      in diesem sinne

      gruß
      alpha
      Ich weiß nicht ob es schon jemand hier geschrieben hat aber im BürgerGIS des Kreises Offenbach gibt es eine schöne Luftaufnahme von der Anlage, gänzlich unretuschiert ( im Gegensatz zu Google und Co. ), leider kann man aus dem Blickwinkel die großen KW-Antennen nicht gut erkennen.
      Man kann aber schön an den Luftaufnahmen seit 1979 nachverfolgen wie sich die Anlage verändert hat.

      Ein Spaziergang und die Umrundung / Beguckung der Installation ist jederzeit problemlos möglich ohne daß man schräg angeschaut wird, bevorzugte Parkmöglichkeit in Langen am Kletterpark oder von Westen her an der Zufahrt zum Gelände im Eingang zum Wald hinter der Ampel oder auch am Langener Waldsee. Offensichtliches Fotografieren ist natürlich nicht angesagt, die entsprechenden Schilder hängen am Zaun, die waren aber auch nicht immer dort.

      Ein Schmankerl am Rande:
      Während Bunker und Antennenanlage auf Google wegretuschiert sind oder waren sind diese Einrichtungen auf den frei verkäuflichen Papierkarten schon immer eingezeichnet gewesen.

      Übrigens: Fall jemand die sagenumwobenen Bunker der ehemaligen MUNA und späteren Pilzzucht sucht: Die sind schon seit ein paar Jahren verschwunden, das ganze Gelände ist jetzt öffentlich zugänglich und erkennbar nur noch an der asphaltierten Ringstrasse.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Gelegenheitshörer“ ()

      Wollte nur darauf aufmerksam machen, dass die Egelsbach Transmitter Fac zuletzt im Base Structure Report 2012 aufgeführt wird. Sowohl in der Ausgabe von 2013 als auch von 2014 ist sie verschwunden. Unter Umständen ist sie unter "Other Sites" gefallen, von denen es in Deutschland 47 geben soll.

      Eine Bemerkung am eigentlichen Threadthema vorbei:
      Stattdessen taucht erstmals seit 2005 eine "Dannenfels Communication Sta" auf, was mir bemerkenswert erscheint, zumal laut Wikipedia und unseren amerikanischen Freunden selbst 2011 alles auf dem Donnersberg dicht gemacht wurde:
      army.mil/article/67740/
      flickr.com/photos/5sigcmd/sets/72157627936594434/

      Laut Base Structure Report ist das als "Army Active" verzeichnet. Was denn nun?