ADS-B + Wetter + Systemüberwachung für den Raspberry Pi

      ADS-B + Wetter + Systemüberwachung für den Raspberry Pi

      Hallo,

      nachdem es in letzter Zeit etwas ruhig war hier, möchte ich mal meine letzte Bastelei vorstellen. ;) Es sind an anderer Stelle hier Diskussionen über stromsparende Recher für den Dauereinsatz geführt worden und es gibt hier User, die sich mit dem Empfang von Wettersatelliten beschäftigen und dazu auch tolle Webseiten über das Wetter gemacht haben. Das wollte ich hier mal etwas weiterspinnen und meinen Teil dazu beitragen.

      Der Raspi hat sich für ADS-B und MLAT bei mir bewährt und es sind einige Fragen/Ideen aufgekommen, die sich dann über die letzten Wochen materialisiert haben.

      Ich liste einfach mal meine Beweggründe/Fragen an mich und das System (manche würden auch Requirements sagen :) ) hier auf und zeige das Resultat:

      • Wie lange läuft das System?
      • Läuft dump1090?
      • Läuft MLAT?
      • Was mach die CPU-Auslastung?
      • Funktioniert meine Lüftersteuerung (für Raspi und RTL SDR)?
      • Läuft der Speicher voll?
      • Wird unnötig auf der Speicherkarte rumgeschrieben?
      • Was macht das Netzwerk/die Bandbreite?
      • Läuft das WLAN stabil?
      • Wie hoch ist die Raumtemperatur (bzgl. Rückschlüße auf die Lüftersteuerung)?
      • Kann ich den RasPi noch zusätzlich als kleine Wetterstation nutzen?

      Das Ganze sollte so übersichtlich wie möglich werden, ohne z.B. CPU oder RAM-Verbrauch nach User und System aufzuschlüsseln (obwohl eigentlich ohne weiteres möglich), um einen schnellen Überblick zu bekommen, und bei Erkennen eines Problems weiter in die entsprechenden Details schauen zu können.

      Für die Wetterdaten habe ich Ideen von der Seite von Martin Kompf aufgegriffen:

      kompf.de/tech/index.html

      Auch hier wäre es noch relativ einfach möglich gewesen, Wind und Regen-Informationen ohne größeren Aufwand hinzuzufügen. Allerdings halte ich den Informationsgewinn hier für nicht sehr groß (persönliche Meinung). Auch ist meist die Plazierung der entsprechenden Sensoren ein Problem und speziell der Regensensor bedarf regelmäßiger Wartung (-> Aufwand artet wieder aus).

      Wie gesagt, Hauptaugenmerk war eine prägnante und sinnvolle Übersicht in klarer und einheitlicher Weise, ohne zu viel Schnörkel, Ballast und zusätzlichen Aufwand (Sensorwartung).

      Ich hoffe, es gefällt. :) Bei Interesse kann ich gerne mehr schreiben, oder die entsprechenden Skripte zur Verfügung stellen.

      Gruß

      SkyWatcher
      Dateien
      • Website.jpg

        (494,98 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „SkyWatcher“ ()