Radiofeature über staatliche Computerüberwachung

      Radiofeature über staatliche Computerüberwachung

      Hallo an alle Forenteilnehmer,

      am kommenden Sonntag, den 27. April 2014 läuft im Hessischen Rundfunk ein Beitrag über amtliche Computerüberwachung in Deutschland. Deutsche Politiker und Behörden sind keineswegs nur Opfer digitaler Ausspähung sondern lassen auch selbst massenweise private Computer durchsuchen. Dies geht vom Screenshot bis hin zum Telefonat.

      In dem ARD-Radiofeature von Achim Nuhr wird gezielt auf dieses Thema eingegangen. In vertraulichen und geheimen Dokumenten bezeichnet der Generalbundesanwalt das Einschleusen von sogenannten "Trojanern" als rechtlich unzulässig. Trotzdem kaufen die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung immer neue Lizenzen für Überwachungssoftware von dubiosen deutschen Unternehmen die auch an Diktaturen liefern. Dabei geht es im allgemeinen um die Frage ob hier die parlamentarische Kontrolle versagt oder ob die Verantwortlichen einfach nur skrupellos sind?!

      Die Sendezeit dieser Dokumentation ist um 18.05 Uhr und ist auf dem Sender hr2 zu hören.

      MFG
      Karl-Heinz Rühl
      +++ Meine Zahlensender-Aufzeichnungen im Internet unter simonmason.karoo.net/page525.htm und in diesem Forum. +++ (KHR, 61239 Ober-Mörlen, Germany)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „KHR“ ()

      Ja, servus.

      Nun, das liegt daran, dass das ganze keine Produktion des Hessischen Rundfunks ist sondern vom Südwestrundfunk. Dort ist es wohl schon gelaufen und daher auch in der Mediathek der ARD abgelegt.

      Interessantes Feature so oder os, kann ich nur jedem ans Herz legen!

      73 & 55