BPOL-Peiler in Swisttal (OT Ollheim/Straßfeld)

      BPOL-Peiler in Swisttal (OT Ollheim/Straßfeld)

      Hi, weiß jemand, ob der o.g. Peiler der BPOL (ehem. BGS "Funkbeobachtungsstelle II") noch in Betrieb ist? Vor einigen Monaten wurden Arbeiten auf dem umzäunten Areal ausgeführt (Kabelschächte), jetzt wurde das Stromhäuschen neu gestrichen - die leeren Farbeimer lagen letzte Woche noch daneben.

      Aktuelle Fotos unter is.gd/bzmiIV .

      thw3
      Moin,

      das "Stromhäuschen" ist Eigentum des Energieversorgers, ich denke die haben einfach mal turnusmäßig einen neuen Anstrich gemacht.
      Auf deinen restlichen Bildern ist offensichtlich eine Anlage zu sehen die Wasser steuern soll, die würde ich nicht der BPOL zuordnen wollen.

      Gibt es Bilder von den Kabelschächten bzw. den Arbeiten daran?

      -d
      Spionage ist eine streng verbotene Notwendigkeit
      Meinen Informationen nach soll sich dort in absehbarer Zeit baulich
      etwas
      tun. In der Nachbarschaft liegen einige Bundesbehörden und mil. Anlagen die aktuell in einer Umstrukturierungs- und Erweiterungsphase sind - im Rahmen dieser werden einige alte "Posten" und Liegenschaft getauscht, umgewidmet und auch rückgebaut und aufgegeben... im Herbst sollten wir Bestätigung haben.

      rx0 schrieb:

      Auf deinen restlichen Bildern ist offensichtlich eine Anlage zu sehen die Wasser steuern soll, die würde ich nicht der BPOL zuordnen wollen.
      Das ist absoluter Käse, auf den Bildern ist überhaupt Nichts mit Wasser-Steuerung zu sehen. Die letzten 3 Bilder stellen einen Positionierer dar, auf welchen auch ein Fahzeug gestellt und anschließend Peil-technisch vermessen werden kann. Das Rad ist zum manuellen Drehen der Plattform da.
      Ahoi,

      b2jossi schrieb:

      rx0 schrieb:

      Auf deinen restlichen Bildern ist offensichtlich eine Anlage zu sehen die Wasser steuern soll, die würde ich nicht der BPOL zuordnen wollen.
      Das ist absoluter Käse, auf den Bildern ist überhaupt Nichts mit Wasser-Steuerung zu sehen. Die letzten 3 Bilder stellen einen Positionierer dar, auf welchen auch ein Fahzeug gestellt und anschließend Peil-technisch vermessen werden kann. Das Rad ist zum manuellen Drehen der Plattform da.


      ich habe mir gerade mal ein Luftbild angeschaut, das Ding ist rund - von den Bildern her entstand bei mir der Eindruck es handelte sich nur um eine rechteckige Abdeckung in Trapezform (von einem Schieber oder Ähnlichem). Zusammen mit dem Luftbild erkennt man das das das tatsächlich rund ist.
      Bei meinen Besuchen ist mir der Positionierer nie aufgefallen - ich war maximal immer auf dem Parkplatz vor dem Objekt. Da bin ich aber sicher nicht der einzige dem das so gehen dürfte, denn während der aufgemalte Kreis auf dem Parkplatz schon aufgefallen war ist der Positionierer bisher kaum aufgefallen bzw. besprochen.

      -d
      Spionage ist eine streng verbotene Notwendigkeit
      Hallo zusammen, es handelt sich um eine Plattform zum manuellen Drehen . Dient(e) zum Peiltechnischen Vermessen von Peilfahrzeugen der Gruppe Fernmeldewesen des BGS( heute IKTZ). Die Peilstelle dürfte als letzte der vier Stellen in Betrieb sein.( digital gesteuert). Was gibt es auf Kurzwelle denn noch im Aufgabenbereich der Dienststelle zu peilen ?

      Gruß
      Ede
      Aha, dann gibt es also zwei Möglichkeiten, ein Peilfahrzeug zu kalibrieren ??
      a) die "Drehscheibe" (irgendwo steht schon etwas darüber geschrieben)
      b) siehe post #11425

      Nachdem Meppen, Rosenheim und Bredstedt deaktiviert wurden, wäre es ja möglich, daß der letzte verbliebene noch aktiv ist und man sich als "Ersatz" für die drei deaktivierten aus Kostengründen möglicherweise bei einem anderen "Betreiber" eingeklinkt hat, z.B. bei dem von Übersee.